HUDU

Was die Wörter erzählen


€ 7,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juli 2003

Beschreibung

Beschreibung

»Ab und zu ist es schön, sich einfach anzusehen, was Sprache alles kann.« Warum sagen wir, der Wein ist »alle«, wenn die Flasche leer ist, »geben etwas auf« - den Brief wie den Plan - oder benutzen »mutterseelenallein« als vermeintlich ur-deutsches seelenvolles Wortgebilde? Waltraud Legros zerlegt gängige Alltagswörter in ihre Bestandteile, nimmt Wendungen wie »nicht ganz bei Trost sein« unter die Lupe und berichtet von etymologischen Wurzeln. So erfahren wir in diesem äußerst unterhaltsamen und dabei lehrreichen Buch, was die Wörter über die Sprache erzählen - und diese wiederum über uns, die wir sie benutzen, verändern und erneuern.

Portrait

Waltraud Legros, geboren 1938, promovierte über Hugo von Hofmannsthal und lebt seit 1961 in Frankreich. Als Universitätsdozentin hat sie zahlreiche Lehrbücher und Aufsätze zur Sprachdidaktik veröffentlicht. Ihr letztes Buch 'L'Avis des Mots' erschien 1995 in Paris.

Pressestimmen

»Wie in einem guten Reiseführer verliest man sich schnell in diesem Taschenbuch, und findet Vergnügliches im Abseitigen. ... Spätestens (hier) wird deutlich, daß sich die ebenso kenntnisreiche wie amüsante Sprachgeschichte unbedingt allen Befürwortern der Rechtschreibreform zur Lektüre empfiehlt - und den Gegnern auch.«
Manuela Reichart, Süddeut­­sche­­ Zeitun­­g
EAN: 9783423206426
ISBN: 342320642X
Untertitel: Eine kleine etymologische Fundgrube. 'dtv'. Neuauflage, Nachdruck.
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum: Juli 2003
Seitenanzahl: 176 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben