HUDU

Lilith


€ 12,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juni 2009

Beschreibung

Beschreibung

Am Anfang, vor Eva, war Lilith Adams erste Frau. Geheimnisvoll, verführerisch, doch auch unheildrohend. Eine Göttin? Eine Dämonin? Oder einfach eine Frau, die sich nichts gefallen lässt? Geistbegabt, hochfliegend, zu groß für einen dumpfen Erdenkloß mit Namen Adam? Geisterte sie über Jahrtausende als Irrlicht vor allem durch Männerphantasien, so ist sie mittlerweile zu einem Symbol der Frauenbewegung avanciert. Vera Zingsem, Theologin, Mythen- und Symbolforscherin, hat Liliths Spuren durch die Kulturen verfolgt und beleuchtet alle Aspekte dieses wichtigen Stücks Kultur-, Religions- und Seelengeschichte.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort zur zweiten Auflage

Lilith - Göttin oder Dämonin?
Die Rolle der Lilith bei der Erschaffung der Welt
Lilith, die weibliche Seite Gottes
Lilith, Verführerin der Männer
Lilith, Adam und Eva - Moderne Versionen des Mythos
Verwandte Mythen aus dem abendländischen Kulturkreis
Lilith und die moderne Psychologie
Exkurs: "Auf dem Weg des Regenbogens"

Isolde Kurz: "Die Kinder der Lilith"
Die Erschaffung der Lilith
Liliths Rolle im Schöpfungsplan
Lilith und Adam, eine Liebesbeziehung voller Konflikte
Eva - Sammaels Meisterstück
Lilith nimmt Abschied
Vertreibung aus dem Paradies
Adams Traum
Der Messias - Liliths Sproß?

Lilith - Adam - Eva und der Mythos vom "schwangeren" Mann
Schöpfungsgeschichte mit Leitbildfunktion
Frauen sind schuld - ein Grundaxiom unserer Kultur
Gebärneid als kulturelle Triebfeder
Der Sprache gewordene Mythos vom
"schwangeren" Mann
Der Mensch ist zwei: Denken hat ein Geschlecht

Lebenswasser und Weisheitsquelle - Die Schlangen- und Drachensymbolik im Vergleich verschiedener Kulturen
Regenmacherin und Schatzhüterin
Inbegriff von Weisheit und schöpferischer Kraft
Symbol von Wandlung, Heilung und Unsterblichkeit
Lilith, verdammte Schlange
Vorbild für unerschöpfliche Geduld

Alter Mythos in neuem Gewande - Zur Psychologie des Weiblichen bei C. G. Jung und Erich Neumann
Heldisches Bewußtsein und der verschlingende Schoß der Urfinsternis
Männliche Initiationsriten und der angebliche Kampf gegen das "Weibliche"
Bewußtseinsentwicklung als Selbstentfremdung
Zuerst Adam, dann Eva: Die Frau im Bewußtseinsschatten

Pygmalion oder: Warum kann eine Frau nicht so seinwie ein Mann?
Die modellierte Frau
Mit "Adam und Eva" fing an, was Rousseau vollendete
"Wie keine Frau auf Erden"
Pygmalion oder die Einbahnstraße der Liebe
Die Erschaffung der Frau steht noch aus - eine satirische Annäherung

Der Lilith-Komplex - eine Auseinandersetzung mit Hans-Joachim Maaz
Lilith - und die tabuisierten Seiten des Weiblichen
Göttin Lilith, Engel des Lichts?
Lilith - und die tabuisierten Seiten des Männlichen
Der Lilith-Komplex oder: Vorsicht Falle!
"Nicht ohne eine Tochter"

Lilith und Aphrodite - Schwestern?
Lilith, dunkle Schwester der Aphrodite
Tochter des Himmels - aus der Tiefe geboren
Lilith und die Angst vor der Liebe
"Und ihre Locken waren rotes Gold"
"Lilith im Paradies" - ein Schöpfungsmärchen

Anhang
Literatur
Bildnachweise

Portrait

Vera Zingsem ist Theologin und (Tanz-)Pädagogin und lebt als freie Autorin und (FH-)Dozentin in Tübingen. Einen Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet die Symbolik des Weiblichen in den Religionen der Welt.

Pressestimmen

"Eine Göttin? Eine Dämonin? Oder einfach eine Frau, die sich nichts gefallen ließ? Geistbegabt, hochfliegend, zu groß für Adam? Die Theologin Zingsem verfolgt Liliths Spuren durch die Kulturen und legt hier umfassende und sinnfällige Interpretationen vor.


EAN: 9783150217085
ISBN: 3150217083
Untertitel: Adams erste Frau. 'Reclam Taschenbuch'.
Verlag: Reclam Philipp Jun.
Erscheinungsdatum: Juni 2009
Seitenanzahl: 300 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben