HUDU

Die verkauften Pflastersteine


€ 7,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juli 1990

Beschreibung

Beschreibung

Der Dresdener Dichter Thomas Rosenlöcher hat protokolliert, was als erste gelungene »Revolution« auf deutschem Boden in die Geschichte längst eingegangen ist: Das Ende der DDR, des »Dreibuchstabenlandes«. Seinem Dresdener Tagebuch hat Thomas Rosenlöcher, einer von den »Dagebliebenen«, die Tage, Wochen und Monate vom 8. September 1989 bis zur ersten freien Wahl am 18. März 1990 anvertraut.

Portrait

Thomas Rosenlöcher, geboren 1947 in Dresden, studierte von 1976 bis 1979 am Literaturinstitut in Leipzig und lebt als freier Schriftsteller in der Nähe von Dresden. Rosenlöcher ist Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste und der Akademie der Künste in Berlin. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise und Auszeichnungen.
EAN: 9783518116357
ISBN: 3518116355
Untertitel: Dresdener Tagebuch. 'edition suhrkamp'. 12. Auflage.
Verlag: Suhrkamp Verlag AG
Erscheinungsdatum: Juli 1990
Seitenanzahl: 113 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben