HUDU

Jakob I. (1566 - 1625)


€ 19,80
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Oktober 2005

Beschreibung

Beschreibung

Jakob I. von England, Sohn Maria Stuarts, wurde 1567 als Kind zum schottischen König (Jakob VI.) gekrönt. Nach Jahrzehnten des Chaos war er der erste schottische König, der das Land wieder befriedete. 1603 bestieg der den englischen Thron als Nachfolger der Virgin Queen Elisabeth I. In England stieß er auf Vorbehalte, die sein oft undiplomatisches Auftreten, seine Günstlingswirtschaft und seine Neigung zur Verschwendung verstärkten. Dabei darf jedoch nicht übersehen werden, dass Elisabeth I. viele politische und finanzielle Strukturprobleme ungelöst hinterlassen hatte. Jakobs europäische Friedenspolitik konnte zwar den Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges nicht verhindern, muss aber als ehrliches Bemühen um eine Überwindung der religiösen und machtpolitischen Gegensätze der Epoche gewürdigt werden. So war Jakobs Regierungszeit gekennzeichnet von den Möglichkeiten und Grenzen monarchischer Herrschaft in einer Zeit, in der die konfessionellen Gegensätze auch die Legitimität der Könige und ihrer Autorität in Frage stellten.

Portrait

Ronald G. Asch ist Professor für Neuere Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
EAN: 9783170186804
ISBN: 3170186809
Untertitel: König von England und Schottland. 'Urban-Taschenbücher'. Historiker in Studium und Beruf, Anglisten, allgemeines an Geschichte und Biographien interessiertes Publikum.
Verlag: Kohlhammer W.
Erscheinungsdatum: Oktober 2005
Seitenanzahl: 248 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben