HUDU

Der Staat (Politeia)


€ 12,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar

Beschreibung

Beschreibung

Um die Frage zu beantworten, was Gerechtigkeit in der Seele des Menschen
ist, entwirft Platon das Muster einer guten Polis, in der drei Stände (Bauern,
Handwerker, Kaufleute etc. - Wächter - Philosophen) jeweils durch ihr spezifisches
Tun zum Gelingen des Gemeinwesens beitragen. Platons Modell ist geradezu
kulturrevolutionär mit seinen Paradoxien, den Anweisungen, die gegen den
zeitgenössischen gesunden Menschenverstand der Athener verstoßen. Frauen
und Männer sollen gleich sein; der Wächter- und Philosophenstand soll über
kein Privateigentum verfügen und auch Frauen und Kinder sollen ihnen gemeinsam
sein; schließlich sollen die Philosophen regieren. Den Grund dafür veranschaulicht
Platon im Höhlengleichnis. Die Philosophen, aufgestiegen aus der Höhle
der Unwissenheit zur Erkenntnis der Idee des Guten, haben die Pflicht,
wieder zu den Mitmenschen hinabzusteigen und deren Seelen aus der gewöhnlichen
Verirrung zum Wahren umzulenken.
TML>

Portrait

Platon, 427-347 v. Chr., stammte aus adeligem Geschlecht und zählt zu den bedeutendsten griechischen Philosophen. Er war entscheidend von seinem Lehrer Sokrates geprägt. Nach dessen Tod begab er sich auf Reisen, doch scheiterten seine Hoffnungen, in Syrakus sein Staatsideal zu verwirklichen. Nach seiner Rückkehr gründete er in Athen seine Philosophenschule, die Akademie.
EAN: 9783150082058
ISBN: 3150082056
Untertitel: 'Reclam Universal-Bibliothek'.
Verlag: Reclam Philipp Jun.
Seitenanzahl: 725 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Karl Vretska
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben