HUDU

Michelangelo


€ 10,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
November 1997

Beschreibung

Beschreibung

In dem vor Vitalität berstenden Stadtstaat Florenz des 16. Jahrhunderts kämpfte eines der universalen Genies der Menschheitsgeschichte wie ein Titan gegen Kardinäle, Fürsten und Päpste. Rivalitäten mit berühmten Zeitgenossen wie Leonardo da Vinci und Raffael machten ihm das Leben ebenso schwer wie seine eigene dämonische Natur. In den Wirren einer zwischen üppigem Prunk und ständigen Kriegen zerrissenen Zeit schuf Michelangelo, «Gottes eigenes Kind», sein unsterbliches Werk. Irving Stones Romanbiographie ist zugleich ein Porträt der bewegten Epoche der italienischen Renaissance.

Portrait

Irving Stone, geboren 1903 in San Francisco, verdiente unter anderem als Zeitungsverkäufer, Lastwagenfahrer, Laufbursche, Saxophonist, Obstpflücker und Arbeiter das Geld für den Besuch der High-School und der Universität von Kalifornien, wo er 1925 sein Studium abschloss und anschließend Vorlesungen über Nationalökonomie hielt. Mit 23 Jahren schrieb er seine ersten Short stories und Einakter und wandte sich schließlich ganz dem Schriftstellertum zu. Irving Stone starb 1989 in Los Angeles.
EAN: 9783499222290
ISBN: 3499222299
Untertitel: 'rororo Taschenbücher'.
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Erscheinungsdatum: November 1997
Seitenanzahl: 736 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Hans Kaempfer
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

sommerlese - 05.05.2015, 17:33
roro TB.22229 Stone.Michelangelo
Nun habe ich dieses Buch schon zum zweiten Mal gelesen und bin wieder absolut begeistert. Nicht nur der gewaltige Erzählstil von Irving Stone als auch die mitreißende Geschichte eines Künstlers der italienischen Renaissencehat mich gepackt. Man wächst mit Michelangelo zusammen auf und erfährt alle Stationen seines bewegten Lebens. Außerdem erlebt man die unheimliche Vielfalt dieses Genies, indem Kunstwerke und ihre Erstellung gut beschrieben sind. Besonders die Ausflüge in die Steinbrüche von Carrara und die Auswahl der Marmorblöcke sind mir in bleibender Erinnerung geblieben. Die extrem anstrengende Arbeit als Bildhauer wird dem Leser bewußt, wie auch die in schwindelnder Höhe ausgeführten Wand- und Deckenmalereien am Petersdom werden gut beschrieben. Für Kunstfans ein ausgesprochenes Muss!