HUDU

Die Schwabenkinder


€ 9,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Mai 2004

Beschreibung

Beschreibung

Bitterarm sind die Menschen im Bregenzerwald. Die unverschuldet in Not geratene Bauernfamilie Meser beschließt, ihren neunjährigen Sohn Kaspanaze auf den Kindermarkt nach Ravensburg zu schicken, wo er von einem grausamen Bauern ersteigert wird. Doch schon bald erträgt er dieses Leben nicht mehr und läuft davon. Eine abenteuerliche Flucht beginnt ... Jahrhundertelang zogen viele »Schwabenkinder« wie Kaspanaze jedes Frühjahr über die schneebedeckten Alpen nach Oberschwaben, um dem Hunger zu entkommen. Elmar Bereuter erzählt anhand eines bewegenden Einzelschicksals vom Leben jener Sklavenkinder und enthüllt ein dunkles Kapitel europäischer Geschichte. - Die erfolgreiche Verfilmung von Jo Baier (»Der Laden«) mit Tobias Moretti erhielt den Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der darstellenden Künste.

Portrait

Elmar Bereuter, geboren 1948 in Lingenau als ältestes von vier Kindern einer Bauernfamilie im Bregenzerwald, verbrachte seine Kindheit zwischen Dorfleben, Alpwirtschaft und Internat. Nach einer Karriere als PR-Manager gründete er 1991 eine Werbeagentur. Nach dem Bestseller »Die Schwabenkinder«, der Anstoß zur gleichnamigen Verfilmung mit Tobias Moretti war, begann ein neuer Abschnitt als Schriftsteller. Es folgten die Romane »Hexenhammer«, »Die Lichtfänger« und »Felders Traum«.

Pressestimmen

"Ein überaus spannendes, lehrreiches und lesenswertes Buch, das auf den historischen Tatsachen vor 150 Jahren basiert.", Hessische/Niedersächsische Allgemeine, 23.04.2012 20151120
EAN: 9783492240666
ISBN: 3492240666
Untertitel: Die Geschichte des Kaspanaze. 'Piper Taschenbuch'.
Verlag: Piper Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Mai 2004
Seitenanzahl: 399 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

C. St. - 18.09.2015, 12:32
Schwabens kleinste Arbeiter
Bitterarm sind die Menschen im Bregenzerwald. Die unverschuldet in Not geratene Bauernfamilie Meser beschließt, ihren neunjährigen Sohn Kaspanaze auf den Kindermarkt nach Ravensburg zu schicken, wo er von einem grausamen Bauern ersteigert wird. Doch schon bald erträgt er dieses Leben nicht mehr und läuft davon. Eine abenteuerliche Flucht beginnt - Jahrhundertelang zogen viele »Schwabenkinder« wie Kaspanaze jedes Frühjahr über die schneebedeckten Alpen nach Oberschwaben, um dem Hunger zu entkommen. Elmar Bereuter erzählt anhand eines bewegenden Einzelschicksals vom Leben jener Sklavenkinder und enthüllt ein dunkles Kapitel europäischer Geschichte. Meine Meinung: Am Anfang als ich es geschenkt bekam dachte ich oje 400 Seiten was für ein dickes Buch. Aber als ich anfing zu lesen hat mich das Buch so gefesselt,das ich es fast nicht mehr weg legen konnte. Dieser Roman entstand nach Tatsachen die sich am Anfang des 20 Jahrhunderts ereigneten. Ich war schockiert wie Kinder behandelt wurden wenn die Familien in Not waren. Schon alleine die Überquerung der Alpen um nach Schwaben zu kommen war für viele Kinder eine Strapaze wenn nicht sogar der Tod. Sehr gut hat Elmar Bereuter für seinen Roman recherchiert und sein Buch interessant geschrieben. Da ich selber aus dem Schwabenland komme waren viele Ort nicht neu und ich war entsetzt zu lesen wie Kinder in meiner Region durch Kinderarbeit ausgebeutet wurden. Im Jahr 2002 wurde das Buch dann auch verfilmt und auch da muss ich sagen das dieser gut gelungen ist. Also wer zu faul ist den 400 Seiten Roman zu lesen, der sollte unbedingt den Film anschauen es lohnt sich.