HUDU

Flammenwüste


€ 9,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
August 2014

Beschreibung

Beschreibung

GEWINNER DES SERAPH 2015: BESTES FANTASY-DEBÜT DES JAHRES!

Die Gerüchte verbreiten sich wie ein Lauffeuer durch das Wüstenreich Nabija: Ein Drache soll Karawansereien und Dörfer niederbrennen! Dabei glaubt kaum noch jemand an die Existenz dieser Wesen. Dem Märchenerzähler Anûr bescheren die Gerüchte ein großes Publikum. Aber auch er hält die alten Geschichten über feuerspeiende Ungeheuer nur für Märchen. Bis er auf Drachenjagd geschickt wird - und in der Tiefen Wüste auf ein uraltes Wesen trifft, so schwarz wie die Nacht selbst ...

Pressestimmen

"Wie sein Protagonist verzaubert auch Akram El-Bahay durch seine Worte: Er malt die phantastisch durchdrungene Wüstenwelt in die Köpfe der Leser und nimmt sie mit in ein faszinierendes Fantasy-Epos, das seinesgleichen sucht." Maren Bonacker, Börsenblatt, 13.08.2015 "So bietet sich der Roman als etwas anderes und damit interessanter als das Gewohnte an, verzückt mit ungewöhnlichen Figuren, vielen Ideen und Wendungen und weckt Appetit auf mehr." Carsten Kuhr, Phantastik-couch.de "Akram El-Bahays Geschichte ist packend, das Setting ist ungewöhnlich und es ist dem Autor sehr gut gelungen, Atmosphäre zu erzeugen." Darkstars Fantasy News
EAN: 9783404207565
ISBN: 3404207564
Untertitel: 'Bastei-Lübbe Taschenbücher'.
Verlag: Lübbe
Erscheinungsdatum: August 2014
Seitenanzahl: 528 Seiten
Format: kartoniert

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Kerstin1975 - 24.09.2014, 11:54
Flammenwüste / Flammenwüste Bd.1
Buchinhalt: Der Schrecken geht um im Wüstenreich Nabija: ein Drache hat schon mehrere Dörfer zerstört! Ehe er sich versieht, steckt der junge Geschichtenerzähler Anûr mitten in einem uralten Kampf " tief in die Wüste geht seine Reise, auf Drachenjagd zusammen mit einem Gefährten aus dem Volk der Sammler, einem Magier, einem Menschenmädchen und dem Sohn des Sultans. Was ihn dort erwartet, übersteigt seine kühnsten Vorstellungen " denn sein Leben scheint mit der Existenz der Drachen von Anbeginn verknüpft". Persönlicher Eindruck: "Herr der Ringe" meets Orient " eine spannende Mischung und ein mir noch völlig unbekanntes Setting für einen High Fantasy-Roman haben mich im Vorfeld schon auf "Flammenwüste" neugierig gemacht. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht " im Gegenteil! Bereits auf den ersten Seiten wird man als Leser Teil einer spannenden Geschichte zwischen 1001 Nacht und einer Welt, die Tolkiens "Mittelerde" in nichts nachsteht: zusammen mit dem jungen Protagonisten deckt man Stück für Stück eine komplexe Geschichte auf, die sich zunächst in spannenden Einzelepisoden entwickelt, die sich dann nach und nach zu einem großen Ganzen verstricken. Während vergleichbare Romane schon zu Beginn verschachtelt und unübersichtlich daherkommen, macht es "Flammenwüste" dem Leser leichter, sich in der Handlung und bei den verschiedenen Personengruppen zu recht zu finden. Auch wenn es leider keine Landkarte zur Welt von Nabija gibt, hat man recht schnell ein Bild vor Augen und taucht ein in eine Welt voller Drachen, fliegender Teppiche, Sultanspaläste und finsterer Schurken. Anûr als Hauptfigur war mir durch das ganze Buch hindurch sympathisch. Der junge Geschichtenerzähler hat eindeutig Identifikationspotential und man schließt sich sehr gerne ihm und seinen Gefährten an. Mit Tiefgang und markantem Profil angelegt ist er ein klassischer Held, der Mittelpunkt der ganzen Geschichte. Toll fand ich auch die Landschaftsbeschreibungen und die Art, wie der Autor beim Leser Kopfkino vom Allerfeinsten erzeugt. Action und packende Spannung, aber auch die Romantik kommen nicht zu kurz und durch der mehr als offenen Schluß ist man jetzt schon gespannt auf die Fortsetzung. Schade, dass die Drachen erst im letzten Drittel wirklich in die Mitte des Geschehens rücken " hier hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Im Laufe des Romans wurde es auch mehr und mehr komplex, so dass mein Lesefluss etwas gelitten hat, da ich immer das Gefühl hatte, etwas nicht mitzubekommen und so manche Passagen zwei Mal lesen mußte. Alles in allem ein toller Fantasyroman, der sich absolut mit den Großen des Genres messen kann und der durchaus auch für Einsteiger ins Genre geeignet ist!
Solara300 - 05.09.2014, 17:00
Flammenwüste / Flammenwüste Bd.1
Kurzbeschreibung In der Wüstenstadt Nabija gehen kuriose Gerüchte herum und zwar dass ein Drache die Karawansereien und die Dörfer angreift und alles verbrennt. Der Schrecken sitzt den Menschen in den Knochen und Sie wollen mehr über diese Sagenwesen der Drachenwelt erfahren. Der junge Anur begleitet seinen Großvater und steht ihm zur Seite, denn sein Großvater ist ein weltberühmter Geschichtenerzähler und auch wenn Anur viel lieber die Stadt Nabija ergründen würde, übernimmt er hin und wieder sehr gerne den Job seines Großvaters und zwar immer dann wenn der alte Herr Ruhe braucht. Auch weiß Anur das er sehr gut mit Menschen umgehen kann und das Erzähler Gen eindeutig geerbt hat..... Cover Das Cover macht sehr viel Lust auf mehr und ich bin sehr begeistert von dem Drachen vorne darauf und auch der Titel rundet das Gesamtbild sehr harmonisch ab und verspricht jede Menge Spannung in einer Welt in der Magie eine wichtige Rolle spielt. Charaktere Anur ist ein junger Mann der im Normalfall sehr zurückhaltend ist und erst beim Geschichtenerzählen aufblüht. Er hält sich im Hintergrund und bekommt doch eine Aufgabe zuteil die sein Schicksal bestimmt. Fis der Anur hilft und das ein oder andere Mal mit seiner Magie sehr hilfreich sein kann. Shalia die er bei Ihrer Flucht unterstützt und die nicht nur sehr gut aussieht, sondern ihr Herz auf dem rechten Fleck hat, aber was zu verbergen scheint. Masul der als Prinz damit beauftragt wird dem Land Frieden zu bringen und dieser Sache auf den Grund zu gehen. Schreibstil Der Autor Akram El-Bahay hat hier wieder einen wunderbar bildhaften und flüssigen Schreibstil bewiesen der einen in den Bann zieht und entführt in die Welt der Wüste der 1001 Nacht. Und der Geschichten in der Geschichte erzählt, die einen immer wieder in seinen Bann ziehen. Fantastisch umgesetzt.;) Meinung Eine Geschichte beginnt ob Sie schon war oder schon sein wird....finde es heraus und folge dem Schicksal Anurs und seinen Freunden. Denn Anur ist Geschichtenerzähler. Zwar nur wenn sein Großvater Pause hat, aber dann so wundervoll dass die Zuhörer ihm sehr gerne gespannt lauschen. Was Anur nicht ahnt ist das vor ihm eine Reise liegt, die kurz darauf beginnt, denn niemand anderer als der Sultan will den größten Geschichtenerzähler der Welt sehen. Nun da sein Großvater Ruhe mehr benötigt als Anur geht er mit und nimmt den Platz von ihm ein. Um die dringende Frage zu beantworten was weiß er über Drachen. Denn nichts Geringeres als diese Sagengestalt sorgt in den Karawansereien und den Dörfern für große Unruhe. Anur versteht den Sultan und versucht ihm sein Wissen mitzuteilen, bis etwas geschieht das Anur die Sprache verschlägt und alles Dagewesene auf den Kopf stellt.... So aber nun genug erzählt, lasst euch selbst überraschen von dieser wunderbaren Fantasy Geschichte! Fazit Sehr empfehlenswert und ein Hammer! :D Ich freue mich schon sehr auf den nächsten....;) 5 von 5 Sternen