HUDU

Germanische Göttersagen


€ 5,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Februar 1992

Beschreibung

Pressestimmen

Die nordische Mythologie ist in Deutschland wohl am ehesten über Richard Wagners "Ring des Nibelungen" bekannt. Durch den ideologischen Missbrauch, den die Nazis mit den germanischen Sagen betrieben haben, war die Beschäftigung mit Frigg und Freyja, Höd und Hönir oder anderen Göttern zudem lange mit dem Ruch des Bösen behaftet. Beides Gründe, weshalb die Kenntnis der bis ins Mittelalter wirksamen Glaubenswelt unserer Altvorderen vielfach auf tönernen Füßen steht. Die Nacherzählungen, die Reiner Tetzner nach den Überlieferungen anstellte (...), können da Abhilfe schaffen. Sie sind in einer Knappheit verfasst, die dem Sprachduktus der Alten nahekommt, ohne altertümelnd zu werden. Und sie fassen zusammen, was oft auf mehrere, mitunter widersprüchliche Quellen verteilt ist.
Badische Neueste Nachrichten


EAN: 9783150087503
ISBN: 3150087503
Untertitel: 'Reclam Universal-Bibliothek'.
Verlag: Reclam Philipp Jun.
Erscheinungsdatum: Februar 1992
Seitenanzahl: 208 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben