HUDU

Das 11.Jahrhundert


€ 13,99
 
Audio-CD
Lieferbar innert 2 Wochen

Beschreibung

Beschreibung

Uhu Bubo hat gerade das Fliegen gelernt und die Windeln abgelegt, schon ist er rotzfrech unterwegs. Im 11. Jahrhundert nistet sich Bubo bei Guido von Arezzo ein, hilft nicht nur beim Bier brauen, sondern auch beim Bier schmuggeln. Leider steckt er seinen Schnabel nicht selten ins Fass, entsprechend grölt er so manches Lied ganz schön falsch. Höchste Zeit, dass die Notenschrift erfunden wird, damit die Leute und Vögel endlich richtig singen. Uhu Bubo erfährt dabei so manches über Noten, Neumen und Hörner. Apropos Hörner: Auf einer Burg begegnet er drei merkwürdigen Musikanten, die sich mit ihren schrillen Tröten in den düsteren Gängen verlaufen haben. Einer von denen hat sogar mal als Ritter bei den Kreuzzügen mitgekämpft....

Portrait

Fred Maro ist Spezialist für Führungskommunikation, Tagungsmoderator, Präsentator und Trainer. Mit mehr als 7.000 Auftritten in über 120 Ländern besitzt er große Erfahrung im Gestalten betrieblicher Veranstaltungen aller Art. Er ist gefragter Honorardozent, Fachreferent sowie Buchautor.Zu seinen Kunden zählen Großkonzerne und Banken sowie zunehmend mittelständische Unternehmen. Er berät namhafte Großunternehmen und coacht Führungskräfte weltweit.

Pressestimmen

Gabriele Hoffmann, Harry & Pooh 2007/2008
"Wenig weiß man über die Musik des 11. Jahrhunderts, nur dass mindestens genauso viel musiziert wurde wie heute. Leider konnten nur wenige Künstler ihre Lieder, Melodien und Harmonien aufschreiben. Das Notationssystem mit Notenlinien wurde gerade erst entwickelt und war deshalb noch ein Spezialwissen, das nur in einigen Klöstern verfügbar war. Es ist also - außer einigen Kirchenchorälen - kaum etwas überliefert: keine großen Namen, keine großen Werke. Wie man daraus dennoch eine spannende Zeitreise in die Musikgeschichte machen kann, zeigt diese Episode aus der Uhu-Reihe. Das Mittelalter ist für uns heute eine fremde Welt, eine ""versunkene Kultur"", der Schauplatz vieler Abenteuer: Ritter lassen ihre Steinburgen bauen, wo sie ihre abendliche Unterhaltung brauchen. Dafür gibt es Spielleute und Minnesänger, die wie in dieser Geschichte manchmal durch die finsteren Burgen irren und dort alles, nur nicht den Festsaal, finden. Am erstaunlichsten ist allerdings, dass sie ein Stück proben, das erst knapp 550 Jahre später von dem Engländer John Dowland komponiert werden wird - ""Flow my tears""! Mönche erfinden Musiksysteme in den Schreibstuben ihrer Klöster, wie der italienische Guido von Arezzo, dem (und Uhus Einsatz bei dem versuchten Raub von Guidos Schriften) wir die Notenlinien und das ""Do-re-mi-fa"" verdanken. Die Händler auf dem Markt verhökern eigenartige Instrumente wie schnarrende Drehleiern, Nonnentrompeten oder Knochenflöten. Die weltliche und geistliche Kultur des Mittelalters gehen schließlich eine unheilige Allianz in den Kreuzzügen ein. Und bei der Behandlung gerade dieses heute wieder brisanten Themas zeigt sich die große Stärke dieser Reihe des Labels Igel-Genius in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk. Sie bietet eine kindgerechte Darstellung auch dunkler Kapitel der menschlichen Kulturgeschichte, verharmlost und färbt nichts schön und macht dabei klar, dass es immer auch Alternativen gibt, dass es anders sein kann und sollte. Wie in jeder Uhu-Episode bekommen wir eine gelungene, unterhaltsame Einführung in die Kultur unserer eigenen Vergangenheit, untermalt mit viel (und zum Teil wahrhaft zukunftsweisender) Musik."
EAN: 9783893531660
ISBN: 3893531661
Untertitel: FSK freigegeben ab 00 Jahren.
Verlag: Naxos Deutschland Musik & Video Vertriebs-GmbH / Poing
Format: Audio-CD
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben