HUDU

Einen Elefanten erschießen


€ 6,99
 
CD's
Sofort lieferbar
April 2008

Beschreibung

Beschreibung

Zwei autobiographische Erzählungen: Orwell erzählt, wie er als Kolonialbeamter in Burma gezwungen ist, sich um einen wildgewordenen Elefanten zu kümmern, und seine stärkste Angst dabei nicht diejenige vor dem Tod ist. Und er berichtet von seinen Erfahrungen ganz unten, als Tellerwäscher in einem Pariser Grandhotel.

Portrait

George Orwell, eigtl. Eric Arthur Blair, wurde am 25. Juni 1903 in Bengalen, Nordostindien, geboren. In England besuchte er als armer Stipendiat eine Eliteschule. Er diente fünf Jahre in Burma bei der Indian Imperial Police, dann kündigte er, weil er »auf keinen Fall länger einem Imperialismus dienen konnte«, den er als »ziemlich großen Volksbetrug durchschaut hatte«. Er gesellte sich als Tellerwäscher, Hilfslehrer, Hopfenpflücker und als Buch- und Gemischtwarenhändler zum Proletariat, dessen Leben er in Reportagen und Büchern beschrieb. Zur entscheidenden Erfahrung, die in seine Negativutopien >Farm der Tiere< und >1984< und in die meisterhaften Essays einging, wurde sein Engagement in der kommunistischen Miliz im Spanischen Bürgerkrieg, in dem er schwer verwundet wurde. Danach arbeitete Orwell in London für die BBC, das Ende des Zweiten Weltkrieges erlebte er als Korrespondent des >Observer< in Deutschland und Frankreich. Orwell starb am 21. Januar 1950 in London.
EAN: 9783257800852
ISBN: 3257800851
Untertitel: Zwei Erzählungen. 'Diogenes Hörbuch'. 1. , Unabridged. Laufzeit: 80 Min. Laufzeit ca. 72 Minuten. 1 Audio-CD(s).
Verlag: Diogenes Verlag AG
Erscheinungsdatum: April 2008
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Felix Gasbarra, Alexander Schmitz Vorgelesen von Jochen Striebeck
Format: CD's
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben