HUDU

Toni der Hüttenwirt 27 - Heimatroman


€ 1,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
Februar 2015

Beschreibung

Beschreibung

Diese Bergroman-Serie stillt die Sehnsucht des modernen Stadtbewohners nach einer Welt voller Liebe und Gefühle, nach Heimat und natürlichem Leben in einer verzaubernden Gebirgswelt. Toni der Hüttenwirt hat in Anna seine große Liebe gefunden. Für ihn verzichtete Anna auf eine Karriere als Bänkerin und managt an seiner Seite die Berghütte. Toni hielt mit dem Geländewagen vor dem Bürgermeisteramt. Er stieg aus und warf einen Blick auf die Ladefläche hinter der Rückbank. Dort lag Bello. Er war nach dem Besuch beim Tierarzt noch ziemlich benommen. Voller Mitleid streichelte Toni den Neufundländerrüden und flüsterte: »Schlaf schön! Ich bin gleich wieder da.« In diesem Augenblick kam Bürgermeister Fellbacher aus dem Rathaus. »Grüß Gott, Fellbacher! Dich wollte ich besuchen!« »Grüß Gott, Toni! Dann gehen wir rein! Was gibt's?« »Des können wir auch schnell hier bereden! Ich habe eigentlich nur eine Frage.« Fritz Fellbacher sah, daß Tonis Hund im Auto lag. »Was hat er? Der sieht net gut aus!« »Ich war in Kirchwalden beim Tierarzt! Der Bello, der mußte operiert werden an der Pfote.« »Was net sagen tust! Operiert? Mei, des is hoffentlich nix Ernstes. Ist es schlimm?« Bürgermeister Fellbacher war besorgt, wußte er doch, wie sehr Toni und Anna an Bello hingen. Immerhin hatte der Hund keine unbedeutende Rolle gespielt, daß die beiden ein Paar wurden. »Der Bello war in was getreten, denke ich. Die Leut' schmeißen auch jeden Dreck unterwegs weg. Des ist eine Schande, was manchmal im Gebirge rumliegen tut. Unsere schönen Berge sind doch keine Müllhalde! Ich sage dir, Fellbacher, wenn ich mal einen dieser Übeltäter erwische, der bekommt von mir eine Abreibung!« Toni machte seinem Ärger und seiner Wut Luft. Es war auch wirklich sehr ärgerlich, daß manche Bergwanderer und sogar Hochalpinisten überhaupt keinen Respekt vor den Bergen hatten. Oft ließen sie einfach den Abfall an ihrem Rastplatz liegen.

Portrait

Sein größtes Lebenswerk ist die Romanserie, die er geschaffen hat. Seit Jahrzehnten entwickelt er die Romanfigur, die ihm ans Herz gewachsen ist, kontinuierlich weiter. "Der Bergpfarrer" wurde nicht von ungefähr in zwei erfolgreichen TV-Spielfilmen im ZDF zur Hauptsendezeit ausgestrahlt mit jeweils 6 Millionen erreichten Zuschauern. Toni Waidacher versteht es meisterhaft, die Welt um seinen Bergpfarrer herum lebendig, eben lebenswirklich zu gestalten. Er vermittelt heimatliche Gefühle, Sinn, Orientierung, Bodenständigkeit. Zugleich ist er ein Genie der Vielseitigkeit, wovon seine bereits weit über 400 Romane zeugen. In Spannungsreihen wie "Irrlicht" und "Gaslicht" erzählt er von überrealen Phänomenen, markiert er als Suchender Diesseits und Jenseits mit bewundernswerter Eleganz.
EAN: 9783863775957
Untertitel: Das neue Fräulein Lehrerin.
Verlag: Martin Kelter Verlag
Erscheinungsdatum: Februar 2015
Seitenanzahl: 64 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben