HUDU

Darian & Victoria, Band 1: Schwarzer Rauch


€ 3,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
März 2015

Beschreibung

Beschreibung

Es vergeht keine Nacht, in der Victoria nicht von ihm träumt. Dem unbekannten Jungen, der ihr vertrauter erscheint als selbst der Mann, neben dem sie schläft. Doch erst in der Nacht des aufgehenden Blutmonds kehren die Erinnerungen an ihre Jugend schlagartig zurück. Daran, wie es begann ... Mit achtzehn Jahren denkt man eigentlich darüber nach, was und wer man werden will. Aber Victorias Schicksal wurde schon bei ihrer Geburt entschieden - und nun offenbart. Als Kind des Mondes, Teil eines alten Geschlechts, das schon Götter, Magier, Feen und Vampire hervorgebracht hat, erfährt sie, welche seltene Gabe sie trägt. Und trifft in ihrer Ausbildung auf den ungewöhnlichen Jungen, von dem sie einst träumen wird. Darian.

Portrait

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Buchbloggerin taucht sie stets in fremde Welten ein und lässt ihrer eigenen Kreativität in ihren Romanen freien Lauf. Ihre zwei fantasybegeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht.

EAN: 9783646601336
Untertitel: ebook Ausgabe. Empfohlen von 14 bis 99 Jahren.
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: März 2015
Seitenanzahl: 321 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Caterina (Catas Welt) - 18.05.2016, 18:26
ein gelungener Auftakt mit eini paar Schwächen...
Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Wie lange ich darauf gewartet habe, endlich das Debüt von Stefanie Hasse zu lesen, weiß ich nicht. Schon kurz nach dem Erscheinen war mein Interesse da und ich wollte ihren Auftakt unbedingt lesen. Die Gestaltung gefiel mir sofort. Auch wenn ich das alte Design schon unglaublich schön fand, sprach mich dieses sogar etwas mehr an. Meine Neugier wuchs, als ich den Klappentext dessen gelesen habe. Einstieg: Das Buch beginnt mit einem Prolog, der sehr gut in die eigentliche Handlung einleitet. Der Leser begleitet die weibliche Protagonistin Victoria zunächst durch einen ihrer vielen Alpträume. Immer wieder träumt sie von dem geheimnisvollen Jungen Darian. Mein Interesse war augenblicklich geweckt und ehe ich es mir versehen konnte, tauchte ich schon in die Geschichte rund um Victoria und Darian ein. Victoria mochte ich vom aller ersten Moment, so auch den Schreibstil, der mich schon zu Beginn fesseln konnte. Charaktere: Die weibliche Hauptheldin schloss ich schon nach wenigen Sätzen in mein Herz. Sie strahlte eine solche Sympathie aus, dass ich sie einfach gerne haben musste. Nach diesem kleinen Einblick, den mir die Autorin in Victorias Gedanken geboten hat, wurden mir sogleich viele weitere Charaktere vorgestellt. So auch Darian, den sowohl Leser als auch Protagonistin nur aus ihren Alpträumen kannte. Darian erschien mir anfangs etwas kalt und ich konnte mich zu Beginn nicht so sehr in ihn hineinversetzten. Dies behob sich jedoch zum Ende hin. Fast durchgängig wird das Buch aus Victorias Sicht im Ich-Erzähler erzählt. Dies fand ich sehr gut gelöst, so konnte auch ein Teil ihrer Gedankenwelt werden. Allerdings verlor ich dann zum Ende hin etwas den Überblick als es einen regen Wechsel der Figuren gab. Somit konnte mich nicht gänzlich in alle Figuren hineinversetzten. Handlung: Die Grundidee gefiel mir schon vom aller ersten Moment. Während sich der Leser im Prolog noch im Heute befindet änderte sich sogleich die Zeit und mir wurde Victorias Jugend dargestellt. Von der Berufung, Ernennung des Mondkindes, die erste Begegnung Darians und viele weitere Ereignisse wurden nach und nach an den Tag gelegt. Stefanie Hasse ließ in ihrem Roman viele Wesen Teil ihrer Geschichte werden, die man schon aus vielen anderen Büchern kennt, allerdings vereint sie Gestalten wie Telepaten, Vampire, Werwölfe, Elfen, Feen und Einhörner in ihrem Werk. Die Mischung gefiel mir ausgesprochen gut. Schreibstil: Es dauerte nicht lange und ich verlor mich in ihren so angenehmen Schreibstil. Schnell ermöglichte mir Stefanie Hasse ein Teil ihrer fantasievollen Geschichte zu werden. Nicht länger befand ich mich auf der Couch, sondern tauchte gänzlich in die Handlung ein. Ich verlor mich zwischen den Seiten und realisierte kaum, wie schnell die Seiten dahinflogen. Sie konnte mich von der ersten Sekunde verzaubern, fesseln und begeistern und das behielt die Autorin im weiteren Verlauf bei. Mein Urteil Ohne Zweifel. Die Idee ist großartig. Schon nach wenigen Seiten, war ich von der Handlung angetan und verfolgte voller Spannung die Geschichte rund um Victoria und Darian. Schnell wurden mir alle übrigen Charaktere vorgestellt und ich hatte zugegebener Weise manchmal das Problem alle mir vorgestellten Figuren richtig einzuordnen. Dies sollte sich jedoch als kein Problem herausstellen. Schnell fand ich wieder in die Handlung zurück. Stefanie Hasse gab jeder Figur ihren eigenen Charakter und das ist bei der Vielzahl, der auf der Bildfläche erscheinenden Figuren beachtlich. Rasch dem Protagonisten noch eine besondere Fähigkeit verpasst und fertig ist der Charakter. Da ging mir manchmal auch der Überblick verloren. Stellenweise war es mir etwas zu viel von allem. Trotzdem stand mein Entschluss schnell fest: auf Band eins, folgt zwei zugleich. Besonders nach dem spannenden Ende, welches einige Fragen in mir aufgewirbelt hat, will ich wissen, wie es nun weitergeht! Ein gelungener Auftakt der Trilogie. Ich vergebe 4 von 5 Welten.
Bambi - 22.03.2015, 18:30
eBook Hasse, Stefanie: Darian & Victoria, Band 1: Schwarzer Rauch
Immer wieder wird Victoria nachts von Träumen heimgesucht. Immer wieder spielt ein Junge namens Darian eine Rolle, doch sie weiß nicht, wer dies sein soll. Doch dann, in der Nacht des blutroten Vollmondes kehren ihre Erinnerungen an eine ganz besondere Phase ihres Lebens zurück... denn Victoria ist ein Kind des Mondes. Schwarzer Rauch ist der erste Band der Darian & Victoria-Trilogie. Stefanie Hasse verknüpft viele fantastische Wesen zu einem komplexen Gesamtkonstrukt. Die Idee der Mondkinder ist für mich neu und sehr gelungen umgesetzt. Die Erzählweise des Buches hat mir gut gefallen: Prolog und Epilog bilden einen Rahmen, die Haupthandlung ist aber eine Phase in Victorias Leben, die in der Vergangenheit liegt. Diese wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Victoria und Darian erzählt, in wenigen Passagen kommen die Sichtweisen weiterer relevanter Figuren hinzu. Die Handlung hat mir von Beginn an super gefallen. Zwar war ich zunächst etwas verwundert, wie problemlos Victoria das Wissen um die übernatürlichen Ereignisse aufnimmt, dann hatte mich die Geschichte aber völlig in ihren Bann gezogen und ich konnte Victorias Faszination teilen. Ohne es zu ahnen, erhält Victoria einen mächtigen Gegenstand, der sie fortan in viele gefährliche Situationen bringen wird. Dadurch wird die dunkle Seite auf sie aufmerksam und schmiedet ihre eigenen Pläne. Oft ist nicht vorhersehbar, was als Nächstes geschieht und immer wieder gibt es in der Handlung unerwartete Wendungen, da auch in den eigenen Reihen nicht alles so ist, wie es zunächst scheint. Neben diesen spannungsgeladenen Passagen spielt die Beziehung zwischen Victoria und Darian eine große Rolle, sodass es auch immer wieder zu sehr gefühlsbetonten Abschnitten kommt. Dank der Erzählperspektive kann der Leser die Gefühle der Protagonisten gut nachvollziehen. Spannend ist auch die Entwicklung, die die einzelnen Figuren im Verlauf der Geschichte durchmachen. Auch hier kommt es zu einigen Überraschungen, wenn die Jugendlichen vor große Entscheidungen gestellt werden. Da die zwei so unglaublich sympathisch sind, fällt es als Leser leicht, sich komplett in ihre Geschichte einzufühlen und mitzufiebern. Nur das Ende, das ist wirklich fies. An einer super spannenden Stelle ist das Buch einfach vorbei. Fortsetzung folgt " zum Glück schon bald, denn ich bin schon jetzt super neugierig, wie es weitergehen wird. Tolle Grundidee, abwechslungsreiche Handlung, sympathische Protagonisten. Ist man erst mal in der Geschichte drin, fällt es schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Rundum gelungener Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht.
merlin78 - 19.03.2015, 19:17
eBook Hasse, Stefanie: Darian & Victoria, Band 1: Schwarzer Rauch
Jede Nacht wird Victoria von Albträumen geplagt. Jedes Mal erwacht sie mit dem Schrei nach "Darian", doch kennt sie diese Person überhaupt nicht. Ihr Lebensgefährte Alex ist sehr geduldig, er fragt auch nicht nach dem "Warum?". Als sie in dieser Nacht wieder erwacht, ist es anders. Sie sieht den Mond und auf einmal ist es wie in einem Strudel". Die Erinnerungen kehren zurück" Erinnerungen an Darian, ihren Freund; Erinnerungen an die Kinder des Mondes und ihre besonderen Fähigkeiten. Erinnerungen an ihre Ausbildungszeit, die sie zu dem gemacht hat, was sie heute ist. Romantisch, lebendig und faszinierend! Ein Buch, das den Leser verzaubert und ganz in seinen Bann schlägt. Das Debüt von Stefanie Hasse weckt die Neugierde nach mehr, denn die deutsche Autorin schafft es mühelos, den Leser an die Seiten zu fesseln. Mit genau den richtigen Worten erzeugt sie eine perfekte Kulisse, die durch ideale und authentische Charaktere überzeugt. Gleich zu Beginn wird der Leser in die richtige Atmosphäre geschickt. Mit einer Menge Fragen, aber auch einer ganzen Reihe von Fantasy-Aspekten, wird hier ein spannungsgeladener Auftakt geboten. Die Charaktere wirken stimmig. Besonders Victoria, die den größten Teil der Erzählung aus ihrer Sicht schildert, ist eine reizende Person, die schnell das Herz des Lesers erreicht. Ihre warmherzige und vertrauensvolle Art, machen sie zu etwas Besonderem. Ihr zur Seite steht Darian, in den sich die junge Protagonistin relativ schnell verliebt. Doch mit ihm kommen auch weitere Geheimnisse auf, die sich erst nach und nach offenbaren. Alles in allem ist nichts so, wie es zu Beginn scheint. Das macht einen gewissen Reiz aus, der einfach zum Weiterlesen verführt. Die Geschichte liest sich ganz leicht und bereits nach wenigen Seiten ist es einfach, sich die Erlebnisse lebendig vorzustellen. Einziges Manko ist gerade zu Beginn, dass schnell das Gefühl aufkommt, dass die Handlung sehr schnell abgewickelt wird. Im Großen und Ganzen passt es, doch an der ein oder anderen Passagen hätte ein wenig mehr Raum der Handlung etwas mehr Intensität geboten. So wirkt es etwas abgehackt. Im Laufe des Buches wird das allerdings besser und der Leser erhält mehr Zeit, sich auf die Geschichte einzulassen. Das Werk endet mit einem kleinen Cliffhanger, der in jedem Fall die Neugierde nach mehr weckt. Ein ganzer Schwung neuer Fragen ist entstanden, die einer Antwort bedürfen. Fazit: Nicht 100%ig perfekt, doch dafür mit einer wunderbaren Handlung bedacht, legt dieses Buch einen guten Start hin, das nach mehr verlangt. Victoria ist eine liebenswerte und sympathische Person, die zusammen mit Darian ein reizendes Paar bildet. Die Geschichte ist spannend beschrieben und lässt den Leser regelmäßig über neue Ansätze innerhalb der Erzählung staunen. Stefanie Hasse schafft es erstklassig, den Leser an der Nase herumzuführen und ihn dabei gleichzeitig in Sicherheit zu wiegen. Ich freue mich auf die Fortsetzung und kann dem Buch eine klare Leseempfehlung geben.
Solara300 - 10.03.2015, 12:57
eBook Hasse, Stefanie: Darian & Victoria, Band 1: Schwarzer Rauch
Cover Das Cover ist für mich ein Eyecatcher mit den tollen Farben die eine junge Frau zeigen die sich durch ein Feld voller Blumen bewegt und im Hintergrund sieht man einen Mond der durch ein paar Wolken verdeckt scheint. Für mich sehr passend zum Titel und zum Inhalt gewählt. Charaktere Victoria Ried ist eine sehr liebe Person, die sich zu wehren weiß die aber auch sehr viel Gerechtigkeitssinn besitzt und für ihre Freunde einsteht. Sie ist ein sehr sympathischer Charakter. Darian v. Steinbach ist einfühlsam und Aufmerksam und hat eine tolle Fähigkeit sein eigen. Er ist sehr sympathisch und für die, die er liebt da. Sina ist die beste Freundin von Victoria und kann manchmal launisch sein. Denn für Sina ist es wichtig im Mittelpunkt zu stehen. Ansonsten kann sie Eifersüchtig werden. Schreibstil Die Autorin Stefanie Hasse hat einen flüssigen Schreibstil der mich mitten ins Geschehene gezogen hat und ich muss sagen. WOW von der Idee zur Geschichte, bis hin zu den Verschlungenen Pfaden die tief im Gedächtnis schlummern. Meinung Wenn Dein Gedächtnis erwacht, ist vieles möglich... Genau das passiert Victoria, die eigentlich zufrieden sein könnte mit ihrem Leben und ihrer Liebe Alex mit dem sie in einem tollen Haus lebt. Aber nichts von allem dem ist für Victoria von Wichtigkeit wenn es um ihre immer wiederkehrenden Träume geht und die Angst um jemanden denn sie eigentlich nicht kennt und doch ein Gefühl in ihr schlummert als wäre er alles für sie. Aber das Gedächtnis erwacht, denn Victoria ist ein Kind des Mondes, wie manch andere auch und mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet in denen die Beteiligten ausgebildet wurden. Was mir an dieser Stelle sehr gut gefällt ist die Idee dahinter,die mich sehr beeindruckt hat obwohl ich gestehen muss das ich am Anfang nicht ganz so gut in die Geschichte reingekommen bin, aber dann. Ganz ehrlich wie will man so eine spannende Geschichte aus der Hand legen??? Genau...gar nicht, denn genauso ist es mir ergangen und ich muss sagen Bitte mehr.... :D Denn der Schluss lässt mich wartend auf den nächsten Teil zurück auf denn ich mich schon sehr freue. Jedenfalls kommen wir wieder zurück zu Victoria die nicht nur eine tolle Fähigkeit ihr eigen nennt und zwar Telepathie sondern auch sehr stark ist in dem was sie macht. Darian und sie verlieben sich was mir sehr gut gefällt, denn trotz Telepathie hat es Victoria nicht gleich bemerkt das Darian auf sie steht. Jedenfalls ist Telepathie kein leichtes Thema unter den erwählten denn wie fast überall gibt es auch hier Abtrünnige die die Seiten gewechselt haben und ausgerechnet aus der Liga der Telepathen waren die Abtrünnigen. Das manche das nicht auseinanderhalten können das es auch gute Telepathen gibt und nicht jeder deshalb Böse ist, ist wie im realen Leben. man wird in einen Haufen geworfen. Die Ansicht gefällt auch Victoria nicht und sie beschließt als Neuling des Jahres so eine Art Jahrgangssprecherin zu werden. Nicht das sie der einzige Neuzugang ist, aber ihre Freundin Sina die eigentlich ihre beste Freundin ist, ist auch ein Kind des Mondes und so gar nicht zufrieden und sogar Eifersüchtig auf Victoria. Die Freundschaft der beiden wird auf eine harte Probe gestellt.... Fazit Für mich der Hammer und deshalb sehr empfehlenswert und ich freu mich schon auf mehr... :D 5 von 5 Sternen