HUDU

Wer bin ich, wenn mich keiner sieht?


€ 7,99
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Dezember 2010

Beschreibung

Beschreibung

"Doch wie's da drin aussieht, geht niemand was an", heißt es in der alten Lehár-Operette "Land des Lächelns". Auch viele Christen scheinen nach dieser Devise zu leben: Wie viel Angelerntes und Aufgesetztes gibt es da, das zwar fromm aussieht und doch unecht ist! Wir möchten mithalten - auch in der Frömmigkeit. In vielen Kirchen und Gemeinden ist der Frömmigkeitsstil mit einer Wertskala verknüpft. Wer sich an ihr ausrichtet, gewinnt Anerkennung, wer nicht, fällt durch.

Das Buch von Peter Strauch geht diese Beobachtungen nach. Es will unechte Frömmigkeit aufdecken und aus religiösen Zwangsjacken befreien. Es zeigt auf, dass wir damit nicht nur anderen etwas vorspielen, sondern auch uns selbst. Oft haben wir eine genaue Vorstellung, wie Gottuns haben will - aber wir entsprechen ihr nicht. Also tun wir so als ob, auch vor uns selbst. Doch wer sind wir eigentlich, wenn uns keiner sieht? Und wie finden wir zurück zu einem befreiten, authentischen Christsein?

Inhaltsverzeichnis

1;Cover;1 2;Vorwort;6 3;Wer bin ich?;8 4;Authentisch leben aber wie? ;27 5;Wenn der Glaube aufder Strecke bleibt ;54 6;Wenn das Feuer zu verlöschen droht ;72 7;Wir zeigen es nur nicht so;87 8;Glaubst du eigentlich,dass ich dich lieb habe? ;113


Portrait

Peter Strauch, war sieben Jahre Pastor einer Hamburger Stadtrandgemeinde. Nach unterschiedlichen Aufgaben für den Bund Freier evangelischer Gemeinden (FeG) in Deutschland, wurde er 1991 Präses des Bundes FeG. Er ist Autor von "Entdeckungen in der Einsamkeit" und Komponist zahlreicher Lieder.
EAN: 9783417219722
Untertitel: Von der Sehnsucht, echt zu sein. 1. Auflage. Dateigröße in KByte: 589.
Verlag: SCM R.Brockhaus im SCM-Verlag
Erscheinungsdatum: Dezember 2010
Seitenanzahl: 128 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben