HUDU

Durchsetzungsprozesse in der Stadtentwicklungspolitik

eBook
€ 22,99
Print-Ausgabe € 29,99
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
November 2014

Beschreibung

Beschreibung

Bettina Lelong analysiert anhand der politischen Durchsetzung der städtebaulichen Großprojekte HafenCity (Hamburg) und Kop van Zuid (Rotterdam), welche Bedingungen den Handlungsspielraum der beteiligten Akteure beeinflussen. Mit einer netzwerktheoretisch fundierten Vierebenenanalyse ermittelt sie Erklärungsansätze für das durchsetzungsfähige kollektive Handeln der Akteure. Der Vergleich der beiden Großprojekte offenbart sowohl die Differenzen der beiden Netzwerktypen mit jeweils unterschiedlichen Handlungslogiken (exklusives bzw. inklusives Netzwerk) als auch die Gemeinsamkeiten, die in beiden Fällen als Ursachen für einen Politikwandel angesehen werden können. Dazu gehören eine selektive Netzwerkerweiterung, die Entwicklung einer neuen Wirklichkeitskonstruktion und spezifische Handlungsorientierungen von Akteuren an strategischen Netzwerkpositionen.

Inhaltsverzeichnis

Stadtpolitik aus der Perspektive der Netzwerkforschung.
Vierebenenanalyse zur Untersuchung kollektiven Handelns.
Dynamische Betrachtung von Netzwerken.
Städtebauliche Großprojekte HafenCity (Hamburg) und Kop van Zuid (Rotterdam).
Durchsetzungshandeln im exklusiven und inklusiven Netzwerk.

Innenansichten

Portrait

Dr. Bettina Lelong promovierte an der HafenCity Universität in Hamburg. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am ILS Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (Dortmund/Aachen).
EAN: 9783658080921
Untertitel: Eine vergleichende Netzwerkanalyse städtebaulicher Großprojekte. 2015. Auflage. 13 schwarz-weiße Abbildungen, 4 schwarz-weiße Tabellen, Bibliographie. Dateigröße in MByte: 2.
Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden
Erscheinungsdatum: November 2014
Seitenanzahl: xiv184
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Adobe DRM
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben