HUDU

Zwischen zwei Kriegen


€ 17,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
August 2013

Beschreibung

Beschreibung

Die Wiederentdeckung eines vergessenen Autors und eines einmaligen Buches über die zwanziger Jahre: Es geht um das turbulente kulturelle Leben, um den damals neuen Film, um Theater, Literatur, Musik und Kabarett, um den Sport, aber auch um die politische Bedrohung spätestens seit 1930 durch die Nazis und ihre Mitläufer in der kulturellen Szene.Dieses Buch, 1952 erstmals veröffentlicht unter dem Titel "Heimweh nach dem Kurfürstendamm", wurde schnell zum Bestseller. Es war der erste Rückblick auf die zwanziger und frühen dreißiger Jahre - geschrieben von einem der begabtesten und quirligsten Journalisten dieser Zeit, der eben nicht nur von außen beobachtete, sondern immer mitten im Geschehen war. Aus dieser Nähe gewinnt das Buch seine Lebendigkeit, seine atmosphärische Stärke und die Vielfalt seiner Informationen und Anekdoten - eine unterhaltsame Revue auf sehr hohem Niveau.

Portrait

Paul Marcus, 1901 als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Beeskow geboren, lebte seit 1911 in Berlin. Banklehre und Arbeit als Bankkaufmann. Ab 1924 journalistisch tätig, vor allem als Theater- und Filmkritiker und Feuilletonist, meist unter dem Kürzel PEM. Freundschaft mit vielen Regisseuren, Schauspielern und Autoren, u.a. Billy Wilder, Max Herrmann-Neisse, Egon Erwin Kisch, Hans Habe, Hans Albers oder Gabriele Tergit.März 1933 Flucht und Emigration über Prag nach Wien, ab 1937 in London. Dort Korrespondent für amerikanische Filmzeitschriften und deutsche Exilblätter, Herausgeber eines wöchentlichen Exil-Nachrichtendienstes in deutscher Sprache. Gabriele Tergit nannte ihn den "Pressesprecher des Exils". 1940 Eintritt in die britische Armee, Einsatz in Dünkirchen, 1942 aus gesundheitlichen Gründen entlassen. Nach 1945 Mitarbeit bei verschiedenen neugegründeten Zeitungen und Zeitschriften, u.a. Die Neue Zeitung, Münchener Illustrierte, Stuttgarter Zeitung, Schweizer Illustrierte Zeitung. 1948 erstes Wiedersehen mit Deutschland und Berlin. Er bleibt aber in England.1972 stirbt er in London. Seine zweite Frau vernichtet den gesamten Nachlass mit unschätzbaren Dokumenten und Briefen aus der Exil- und Nachkriegszeit.

Pressestimmen

"Ein amüsantes Lesebuch über die turbulenten zwanziger Jahre." [Quelle: Der Spiegel]
EAN: 9783887472979
Untertitel: Aus Berlins glanzvollsten Tagen und Nächten. Empfohlen von 12 bis 200 Jahren. Erstauflage.
Verlag: Transit Buchverlag
Erscheinungsdatum: August 2013
Seitenanzahl: 190 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben