HUDU

Das Landschaftsbild der Bretagne aus physisch-geographischer Sicht


€ 48,00
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Juli 2014

Beschreibung

Beschreibung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Die Arbeit stellt das Landschaftsbild der Bretagne aus physisch-geographischer Sicht vor. Unter besonderer Berücksichtigung der Geologie und den physisch-geographischen Teildisziplinen Geomorphologie, Klimageographie, Hydrogeographie und Bodengeographie wird die Bretagne mit einem allgemeinen, aber vor allem regionalen Schwerpunkt dargestellt. Darüber hinaus werden anthropogeographische Aspekte, wie die Siedlungs- und Wirtschaftsgeographie berücksichtigt, um die Entwicklung der bretonischen Landschaft unter dem Einfluß des Menschen aufzuzeigen. Im Küstenbereich sowie im Innern der bretonischen Halbinsel lassen sich Naturlandschaften erkennen, deren Nutzung in Form von Kulturlandschaften, die Physiognomie des Untersuchungsgebietes stark beeinflussen und prägen.
In den überfluteten Talunterläufen der gestaffelten Rumpfoberfläche haben sich in Abhängigkeit formender Prozesse marine Kulturlandschaften gebildet, deren flächenhafte Ausdehnung das Landschaftsbild der Riasküsten prägen. Unter Beachtung der submarinen Geologie werden die wesentlichen Voraussetzungen für die Bewirtschaftung der Schlickflächen in den Buchten erläutert, die räumlich lokalisiert in Form von Aquakulturlandschaften sichtbar werden. Die unterschiedlichen aktuellen morphologischen Erscheinungen der Buchten beeinflussen die hydrographische Lage der Produktionsstätten und der Kulturverfahren, so daß sich aus den naturbedingten Voraussetzungen Gunst- und Ungunsträume für bretonische Produktionswirtschaftstätten herauskristallisieren. Die Aquakulturlandschaft, welche räumlich lokalisiert in Form von angelegten Parzellen im eulitoralen Bereich der Buchten in Erscheinung tritt, wird vor allem durch Fotographien und Luftaufnahmen sichtbar.
Die Agrarflächen der Halbinsel werden durch die Heckenlandschaft (Bocage) deutlich und sind durch die mit Bäumen, Sträuchern, Büschen und Mauern eingehegten Fluren sichtbar. Die unterschiedlichen Typen breiten sich unter Beachtung wirtschaftlicher, rechtlicher, klimatischer und geomorphologischer Bedingungen über die Bretagne aus. Da die Genese der Bocagelandschaft auch auf kulturgeographischen Komplexen beruht, werden diese erläutert, um anschließend die Verbreitung des Bocage aus physisch- geographischer Sicht zu betrachten. Ausgehend von der Windschutz- und Niederschlagschutzfunktion wird die Verbreitung des Bocage ausschließlich im Zusammenhang mit dem Reliefverlauf und den sich ändernden Klimabedingungen betrachtet. Hierbei stellt sich die Frage, ob sich die Veränderung der Bocagelandschaft nicht nur an wirtschaftlichen und rechtlichen, sondern auch an physisch- geographischen Faktoren (Relief und Klima) orientiert.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
Kartenverzeichnis (23 Karten)
Abbildungsverzeichnis (59 Abbildungen)
Tabellenverzeichnis (13 Tabellen)
Vorwort
Einleitung
Kapitel I: Der erdgeschichtliche Werdegang der Bretagne1
I.1Paläozoische Tektonik3
I.1.1Tektonische Hauptareale des Armorikanischen Massivs3
I.1.2Assyntische Faltungen7
I.1.3Kaledonische und variscische Aktivitäten8
I.2Mesozoische Verwitterungen14
I.3Känozoische Meeresspiegelschwankungen15
I.3.1Tertiäre Transgressionen15
I.3.2Quartäre Ablagerungen18
I.4Die submarine Geologie des Armorikanischen Massivs20
I.4.1Verlauf und Ausstattung des Schelfmeerbereichs22
I.4.2Die mesozoisch- känozoische Meeressedimentationsdecke23
Kapitel II: Das Relief der bretonischen Halbinsel und ihre Küsten24
II.1Die Halbinselform der Bretagne24
II.2Relief und Küstenverlauf26
II.2.1Folgeerscheinungen der tertiären Epirogenese29
II.2.2Auswirkungen der quartären Meeresspiegelschwankungen auf Relief und Küste30
II.3Der Küstentyp der Bretagne, die Riasküste32
II.3.1Verwendung des Riasbegriffs32
II.3.2Wesentliche Unterschiede im Erscheinungsbild der Rias33
II.3.2.1Die Westküste34
II.3.2.2Die Südküste37
II.3.2.3Die Nordküste40
Kapitel III: Das Landschaftsbild der Aquakulturbetriebe45
III.1Die Landschaft der marinen Produktionsräume45
III.2Wesentliche Bestimmungsmerkmale mariner Produktionsflächen47
III.3Voraussetzungen für Aquakulturgunsträume52
III.4Gunst- und Ungunsträume in der Bretagne53
III.5Die Ausgangsbedingungen für Aquakulturstandorte in der Süd- und Nordbretagne54
III.6Die Wasserqualität als hemmender Faktor59
Kapitel IV: Das Klima der Bretagne64
IV.1Die weltklimatische Einordnung64
IV.2Der Klimatyp der Bretagne65
IV.3Erläuterungen zu Wetterstationen und Parametern68
IV.4Die einzelnen Parameter69
IV.4.1Temperatur und Sonneneinstrahlung70
IV.4.2Niederschläge78
IV.4.3Windverhältnisse87
IV.4.4Strömungsverhältnisse93
Kapitel V: Das Landschaftsbild der bretonischen Heckenlandschaft99
V.1Das Verbreitungsgebiet der Heckenlandschaft in Europa99
V.2Ansätze zur Erklärung der Genese von Heckenlandschaften100
V.2.1Wirtschaftliche Bedingungen100
V.2.2Rechtliche Bedingungen102
V.2.3Klimatische Bedingungen103
V.3Die Genese des Bocage in der Bretagne105
V.3.1Genese der Ortschaften105
V.3.2Genese der Fluren109
V.3.3Genese der Wallhecken111
V.4Nutzung des Bocage113
V.5Funktion des Bocage113
V.5.1Die Windschutzfunktion114
V.5.2Die Niederschlagschutzfunktion118
V.6Die Verbreitung des Bocage aus physisch- geographischer Sicht119
V.6.1Bodenverhältnisse und Agrarerzeugung119
V.6.2Wechsel der Bocagetypen von Osten nach Westen120
V.6.3Reliefbedingter Wechsel121
V.6.4Klimabedingter Wechsel123
Zusammenfassung130
Literaturverzeichnis134
Anhang140
EAN: 9783832458317
Untertitel: Dateigröße in MByte: 9.
Verlag: Diplomica Verlag
Erscheinungsdatum: Juli 2014
Seitenanzahl: 173 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Keiner
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben