HUDU

Opportunitätskosten in der Kostenrechnung


€ 14,99
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Oktober 2006

Beschreibung

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,0, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, 25 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Historisch gesehen ist die Entwicklung der Kostenrechnung eng verbunden mit der Geschichte der Buchhaltung. Von den Anfängen im 14. Jahrhundert bis hin zu der heutigen Form hat sich die Kostenrechnung immer stärker verfeinert, um den Aufgaben eines marktorientierten Kostenrechnungssystems gerecht zu werden. Ziel ist es, die Kostenrechnung als Kernelement des betriebwirtschaftlichen Rechnungswesens so zu gestalten, dass sie neben der Kontrollaufgabe einer zieladäquaten Planung und Steuerung der innerbetrieblichen Faktorkombinationsprozesse dient.
Dabei strebt die Kostenrechnung als Informationsgenerator für die Unternehmensführung immer stärker nach höherer Genauigkeit und besserer Vergleichbarkeit. In diesem Zusammenhang erlangt die Frage nach der Behandlung von Opportunitätskosten eine immer größere Bedeutung.

Die Literatur sieht in der Bestimmung der Opportunitätskosten mittlerweile eine Hauptaufgabe der Kostenrechnung an. Innerhalb der Kostenartenrechnung ist der Ansatz von Opportunitätskosten in Form von kalkulatorischen Kosten unerlässlich, um den Anforderungen einer rationalen Entscheidungsfindung zu genügen.

Die vorliegende Arbeit liefert einen expliziten Überblick über die Thematik der Opportunitätskosten im Bereich der Kostenartenrechnung. Zudem wird versucht, Bezug zu Anwendungen innerhalb der entscheidungsorientierten Kostenrechnung herauszuarbeiten und Vorteile aufzuzeigen. Folgende Fragen werden dabei insbesondere zu beantworten sein:

¿ Wie lassen sich Opportunitätskosten für die Kostenrechnung abgrenzen?

¿ In welchem Zusammenhang stehen Opportunitätskosten und die beiden Kostenbegriffe der Kostenrechnung?

¿ Welche kalkulatorischen Kosten fallen in der Kostenartenrechnung unter den Begriff der Opportunitätskosten und wie lassen sie sich bestimmen? Stellen dabei auch Anderskosten Opportunitätskosten dar?

¿ Wie lässt sich die Verwendung von Opportunitätskosten in Entscheidungssituationen rechtfertigen und wie lassen sich diese modellieren?

¿ Worin liegen die Gründe für die Verwendung von Opportunitätskosten in der Kostenrechnung?
EAN: 9783638561532
Untertitel: Dateigröße in KByte: 515.
Verlag: GRIN Verlag
Erscheinungsdatum: Oktober 2006
Seitenanzahl: 19 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Keiner
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben