HUDU

Die ÖBB in den 70ern


€ 6,99
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Januar 2008

Beschreibung

Beschreibung

Österreich war in 1970er-Jahren ein Paradies für Eisenbahnfreunde. Auf der Erzbergbahn mühten sich Zahnraddampfloks mit schweren Erzzügen fast im Stundentakt zur Passhöhe beim Bahnhof Präbichl hinauf, auf den Nebenbahnen im Wald- und im Weinviertel regierten uneingeschränkt die Tenderloks der Reihe 93 und im Großraum Wien konnte die Reihe 52 im Güterzugdienst unter Beweis stellen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Auf zahlreichen elektrifizierten Strecken waren Ellok-Oldtimer aus der Vorkriegszeit unterwegs, darunter "Krokodile" der Reihen 1089 und 1189. Auch die Fans von Schmalspurbahnen kamen noch vielerorts auf ihre Kosten. Den ÖBB verstanden es vor mehr als drei Jahrzehnten geschickt, das verstaubte Image der Eisenbahn in der Alpenrepublik enorm zu verbessern: Erste Taktverkehre wurden eingeführt, im Reisezugverkehr ersetzten die komfortablen Schlierenwagen zahlreiche Zweiachser mit offenen Bühnen, Lokomotiven und Wagen wirkten im neu eingeführten Farbkonzept "Rotorange statt Tannengrün" gleich viel freundlicher. Das mit erstklassigen und bislang meist unveröffentlichten Aufnahmen weitgehend farbig bebilderte Heft enthält zwei Österreich-Karten und mehrere Tabellen zum Triebfahrzeug-Bestand der ÖBB. Eine Auflistung aller Normalspur-Dampfloks und ihrer Stationierung am 1.1.1970 ergänzt den kompetent geschriebenen Text.
EAN: 9783896109231
Untertitel: Strecken, Betrieb, Fahrzeuge Eisenbahn Journal Sonder-Ausgabe 1/2008. Dateigröße in MByte: 40.
Verlag: VGB VerlagsGruppeBahn
Erscheinungsdatum: Januar 2008
Seitenanzahl: 92 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Adobe DRM
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben