HUDU

Regionalentwicklung im Spannungsfeld von Nachhaltigkeit und Identität


€ 44,99
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Dezember 2007

Beschreibung

Beschreibung

Der Autor entwickelt ein Regionenmodell, das jenseits physischer und struktureller Grenzen und Rahmungen auf der Ebene der kommunikativen Vernetzungen aufbaut. Bei dem neuen Regionenbegriff geht es nicht mehr um geographisch, wirtschaftlich und/oder politisch abgegrenzte und sich selbst genügende Agglomerate, sondern um interessenbasierte Netzwerke, die sich vermittels partizipatorischer Kommunikation auf der Ebene der sozialen Konstruktion als sozial organisierte Modelle darstellen.

Inhaltsverzeichnis

Kommunikationswissenschaftliche Relevanz der Regionalentwicklung

Region und Regionalpolitik

"Europa der Regionen"

Region als Identität, als Kommunikation oder Partizipation

Stakeholder-Ansatz als Lösungsversuch für Kommunikation und Region

Netzwerke

Lernende Region: Lernkonzepte als Instrument für Regionalentwicklung

Region als Programm: Nachhaltige Entwicklung als Identität

Portrait

Dr. Marko Ivanisin promovierte bei Prof. Dr. Thomas A. Bauer am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Er ist als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Medienkommunikation der Universität Maribor in Slowenien tätig.

Leseprobe

Keine Leseprobe verfügbar.
EAN: 9783835096608
Untertitel: 2006. Auflage. eBook. Dateigröße in MByte: 11.
Verlag: Deutscher Universitätsverlag
Erscheinungsdatum: Dezember 2007
Seitenanzahl: xvii213
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Adobe DRM
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben