HUDU

Erinnerungen und Berichte


€ 7,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
September 2015

Beschreibung

Beschreibung

Einen der »letzten Überlebenden einer endgültig versunkenen Epoche, ein Fossil« hat, kurz vor seinem Tod, Manuel Gasser sich selbst einmal genannt. Er hat dabei angespielt auf ein literarisches Genre, das zusammen mit seiner Zeit dahingegangen ist: das Feuilleton, jenes scheinbar leichthin geschriebene Stückchen Prosa, dem keinerlei Mühe des Verfertigens mehr anzumerken ist. Manuel Gasser hat es wie kaum ein anderer gepflegt. Es entsprach im Tiefsten seinem Wesen: seiner Höflichkeit, seiner leise distanzierten Konzilianz. Literarische Feuilletons sind denn auch nicht nur die in diesem Buch versammelten »Berichte«, sondern ebenso die einzelnen Kapitel seiner Lebenserinnerungen, die, obwohl als ganzes unvollendet geblieben, jedes für sich genommen, kleine Meisterwerke in Prosa darstellen. Der Sammelband wird herausgegeben und sachkundig eingeleitet von Klara Obermüller, die längere Zeit mit Manuel Gasser zusammengearbeitet hat und ihn so aus nächster Nähe kennenlernen konnte. »Manuel Gassers Liebe zur Kunst ist eine Kunst der Liebe: Er betrachtet sie nicht wie ein Kritiker, sondern wie ein Liebhaber.« (Friedrich Dürrenmatt)

Inhaltsverzeichnis

Klara Obermüller: Manuel Gasser (1909-1979)

E R I N N E R U N G E N
Lou Marquès
Das provenzalische Jahr
Pariser Leben
Eduard Korrodi
Jean Cocteau
Die Liebe zu den Matrosen
Karl von Schumacher und die Gründung der »Weltwoche«

B E R I C H T E
Jene Steppe mitten in Berlin
Kriminelle Jugend in Berlin
Das andere Berlin
Im Geisterzug durch Deutschland
Von Fürst zu Fürst - Eine herbstliche Reportage
Thomas Mann in Deutschland
Der Vikar von Northampton
Kew Gardens, Anfang Mai
Der Meergott am Boulevard Montparnasse
Augenschein in Paris
Das Recht auf die private Sphäre

Portrait

Manuel Gasser wurde 1909 in Luzern geboren. 1930 ging der Journalist als Frankreich-Korrespondent für das Feuilleton der Neuen Zürcher Zeitung nach Paris. Im November 1933 erschien die erste Nummer der von ihm gemeinsam mit Karl von Schumacher begründeten Weltwoche. Von 1933 bis 1957, unterbrochen von Korrespondententätigkeiten in Berlin und London, war Gasser deren Feuilletonredakteur. 1958 wurde er Chefredakteur der Kulturzeitschrift du und blieb dort bis 1974. Manuel Gasser starb 1979 in Zürich.

Von Manuel Gasser außerdem in der Edition diá:

Welt vor Augen. Reisen und Menschen
Vorgestellt von Hugo Loetscher
ISBN 9783860345443
EAN: 9783860345436
Verlag: Edition diá
Erscheinungsdatum: September 2015
Seitenanzahl: 200 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Keiner
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben