HUDU

Nur einen Horizont entfernt


€ 9,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
Mai 2015

Beschreibung

Beschreibung

"Nur einen Horizont entfernt" ist nach "Morgen kommt ein neuer Himmel" der zweite große Bestseller von Lori Nelson Spielman. Berührend und ergreifend - ein Roman über das Verzeihen, ein Roman, der Hoffnung macht.

Mit zittrigen Fingern öffnet die TV-Moderatorin Hannah Farr einen Brief. Der Absender ist eine ehemalige Schulfreundin, die sie jahrelang gemobbt hat. Die Frau bittet sie nun um Vergebung. Dem Brief beigelegt sind zwei kleine runde Steine und eine Anleitung. Einen Stein soll sie als Zeichen dafür zurücksenden, dass sie ihrer früheren Klassenkameradin vergibt. Den anderen soll sie an jemanden schicken, den sie selbst um Verzeihung bitten möchte. Hannah weiß sofort, wer das sein könnte: ihre Mutter. Aber soll sie wirklich zurück zu den schmerzhaften Ereignissen von damals und die Auseinandersetzung mit dem Menschen suchen, der sie am besten kennt? Denn Hannah hat etwas getan, das das Leben ihrer Mutter für immer verändert hat ...

Manchmal ist es etwas winzig Kleines, das uns Großes tun lässt.

Portrait

Lori Nelson Spielman gehört zu den erfolgreichsten Romanautorinnen weltweit. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit ihrem ersten Roman, >Morgen kommt ein neuer Himmel<, der in über 30 Ländern erschienen ist und in Deutschland der Jahresbestseller Belletristik 2014 war. Auch ihre beiden folgenden Romane, >Nur einen Horizont entfernt< sowie >Und nebenan warten die Sterne<, wurden sofort zu Nummer-1-Bestsellern.

Pressestimmen

Keine Romanze und doch mit viel Herz geschrieben.
EAN: 9783104034072
Untertitel: Roman. 1. Auflage.
Verlag: FISCHER E-Books
Erscheinungsdatum: Mai 2015
Seitenanzahl: 368 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Andrea Fischer
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

unbellibro - 03.07.2015, 08:13
eBook Nelson Spielman, Lor: Nur einen Horizont entfernt
Liest sich anfangs wie eine Auftragsgeschichte zum Thema "Schuld und Sühne", entwickelt dann aber seinen eigenen Stil. Ein sehr amerikanischer Schmöker.