HUDU

Das Gefangenenschiff


€ 7,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
März 2013

Beschreibung

Beschreibung

Am 2. April 1940 stach in Liverpool die "Dunera" in See. An Bord befanden sich etwa 2.000 Menschen, darunter viele Juden, die von den Briten interniert worden waren und nach Australien abgeschoben werden sollten. Viele dieser Häftlinge hatten bereits Lager in Hitlerdeutschland durchlitten - nun befanden sie sich wieder hinter Stacheldraht und waren üblen Schikanen ausgesetzt.Der Berliner Klaus Wilczynski befand sich unter den Deportierten. In seinem Erlebnisbericht schildert er die Schrecken der 57-tägigen Überfahrt, bei der sie auch von deutschen U-Booten angegriffen wurden. Er erinnert sich an die Internierung in Australien und schließlich an seinen Eintritt in die Streitkräfte des Landes. Denn nachdem sich das britische Parlament mit dem Vorfall befaßt hatte (Churchill: "Ein zu beklagender und bedauernswerter Fehler."), kamen die Männer frei. Einige aber, die mit dem Schiff nach Großbtittanien zurückkehrten, wurden von einem Torpedo getroffen...Der Fall "Dunera" wurde in der Literatur kaum behandelt. Es ist dies der erste Augenzeugenbericht über ein zwar marginales, aber bezeichnendes Kapitel des Krieges und der Judenverfolgung.

Portrait

Klaus Wilczynski (1920 - 2008), Sohn eines jüdischen Zahnarztes, verlebte seine Jugend in Berlin-Charlottenburg, wo nach 1935 jüdische Kinder wie er am Gymnasium in gesonderte Klassen aussortiert wurden. Zwei Jahre später reiste er mit seiner Mutter nach England aus, kam nach Australien, ging dort zur Armee, und kehrte 1947 zurück nach Berlin. Dort arbeitete er von 1955 bis 1995 als Journalist für die "Berliner Zeitung", die längste Zeit davon bestimmte er den außenpolitischen Ton des Blattes.
EAN: 9783897933125
Untertitel: Mit der "Dunera" über vier Weltmeere.
Verlag: Verlag am Park
Erscheinungsdatum: März 2013
Seitenanzahl: 400 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben