HUDU

Max Webers Lehre über Herrschafts- und Handlungstypen

eBook
€ 2,99
Print-Ausgabe € 9,99
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
April 2014

Beschreibung

Beschreibung

Weber ein transdisziplinär arbeitender Wissenschaftler, der sich zum Einen mit der Soziologie: Das war für ihn die Veränderung der sozialen Integration, welche im Zuge der Herausbildung moderner Ordnungen auftritt. Er unterschied zwischen der "inneren Ordnung", also Kultur, Religion und Moral und der "äußeren Ordnung", also Wirtschaft, Politik und Wissenschaft (Kreide, Vorlesung zur Politischen Theorie, Max Weber, Folie 4) und zum anderen mit der Politikwissenschaft und der Nationalökonomie beschäftigte. Dabei untersuchte er in der Politikwissenschaft die Legitimitätsbestimmungen von Herrschaftsverhältnissen und sein Interesse gilt der Entwicklung von Maßstäben, anhand derer die Funktionalität und Legitimation von Institutionen überprüft werden können (Kreide, Vorlesung zur Politischen Theorie, Max Weber, Folie 4). In der Nationalökonomie setze er sich mit den Folgen des Kapitalismus auseinander (Weber, 1988: 4-10).Des Weiteren ist bei Weber die Rede von gesellschaftlicher Rationalisierung, wobei es sich um die Bildung einer kapitalistischen Wirtschaftsordnung und eines bürokratischen Staatsapparates als politische Anstalt handelt, welche in Abhängigkeit zueinander stehen, da der rationale Betriebskapitalismus vom Staat und Verwaltung vorgegebene Regeln als allgemeingültige Grundlage braucht um beispielsweiseverlässliche Kalkulationen anstellen zu können und eine vereinheitlichte Buchführung zu haben. Durch dieses gegenseitige Abhängigkeitsverhältnis differenzieren sich Staat und Wirtschaft aus. Weiterhin schreibt Weber in seinen Vorbemerkungen in "Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie", dass sich der Okzident in Punkten, wie der Buchführung, die hier auf anderen mathematischen Basen fundierte oder dem Rechtswesen, welches auf das römische Recht zurückzuführen ist als führende Region hervorgetan hat. Des Weiteren erklärt Weber, dass sich Fachmenschentum, wie juristisch oder kaufmännisch gebildete Beamte bilden (Weber, 1988: 3).
EAN: 9783656643425
Untertitel: Soziales Handeln am Beispiel des Calvinismus. Dateigröße in KByte: 421.
Verlag: GRIN Verlag
Erscheinungsdatum: April 2014
Seitenanzahl: 9 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Keiner
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben