HUDU

»Dann sprang er über Bord«

eBook
€ 49,99
Print-Ausgabe € 60,00
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Januar 2014

Beschreibung

Beschreibung

Die Faszination der großen Segelschiffe ist ungebrochen. In der umfangreichen sozialhistorischen Literatur zur Schifffahrtsgeschichte ist die Frage, wie der Bordalltag psychisch erlebt wurde und welche psychiatrischen Störungsbilder vorkamen, gänzlich unerforscht. Dabei ist anzunehmen, dass unter den meist jungen Besatzungsmitgliedern des phasenweise nahezu geschlossenen Systems 'Schiff' viele psychopathologische Auffälligkeiten vorkamen. Das Schiff war für die Menschen an Bord die »Welt«. Karl-Heinz Reger untersucht systematisch die schiffsärztlichen Berichte der britischen Royal Navy aus den Jahren 1830 bis 1880. Der doppelte Zugang des Psychiaters und Historikers ermöglicht es, eine Vielzahl von Phänomenen anschaulich zu machen.

Jahrgang 1955; Studium der Medizin und der Philosophie, sowie der Wissenschafts- und Medizingeschichte; Arzt für Allgemeinmedizin und Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, tätig in eigener Praxis in Schleswig; Lehrtherapeut und Lehrsupervisor am Institut für systemische Studien (ISS) in Hamburg; Mitglied der Systemischen Gesellschaft, der Int. Gesellschaft für Tiefenpsychologie, der International Psychogeriatric Association und der Deutschen Gesellschaft für Schifffahrts- und Marinegeschichte.

Inhaltsverzeichnis

1;Cover ;1 2;Title Page ;4 3;Copyright ;5 4;Table of Contents ;6 5;Body ;10 6;Vorwort;10 7;1. Einleitung;12 7.1;1.1 Methodik;15 7.2;1.2 Die Quellen;24 7.3;1.3 Forschungsliteratur;32 8;2. Entstehung und Entwicklung der psychiatrischen Wissenschaft und Praxis im 18. und 19. Jahrhundert;45 8.1;2.1 Die Anfänge;46 8.2;2.2 Die Situation in Frankreich;49 8.3;2.3 Die Situation im deutschen Sprachraum;50 8.4;2.4 Die Situation in Großbritannien;53 9;3. Die Schiffsärzte;58 9.1;3.1 Das Medical Department;58 9.2;3.2 Die Ausbildung der Schiffsärzte;62 9.3;3.3 Die Pflichten der Schiffsärzte;67 9.4;3.4 Die Medical Instructions von 1825;67 9.5;3.5 Die Queens Regulations von 1862;69 10;4. Der Alltag an Bord;73 10.1;4.1 Die Reise;73 10.2;4.2 Die Schiffe;80 10.3;4.3 Die Maschine (Stoke Hole);87 10.4;4.4 Unter Deck;91 10.5;4.5 Die Besatzung;97 10.6;4.6 Gefährliche Arbeit;114 10.7;4.7 Krieg;121 10.8;4.8 Disziplin an Bord;126 10.9;4.9 Unterbringung an Bord 14 ;7 10.10;4.10 Das Lazarett (Sick Berth);160 10.11;4.11 Körperhygiene;170 10.12;4.12 Kleidung;177 10.13;4.13 Essen und Trinken;185 10.14;4.14 Freie Zeit an Bord;206 10.15;4.15 Baden im Meer;211 10.16;4.16 Landgang;213 10.17;4.17 Prostitution;220 10.18;4.18 Sexualität an Bord;224 10.19;4.19 Emotionalität an Bord;231 10.20;4.20 Brauchtum, Religiosität und Aberglaube;240 11;5. Die Krankheitsbilder Fallberichte aus den Medical Journals;263 11.1;5.1 Apoplexy, Cephalgia, Hydrophobia, Poisoning, Struck by Lightning Psychische Störungen bei somatischen Erkrankungen des Zentralnervensystems;264 11.2;5.2 Concussion of the Brain, Fracture of Skull, Traumatic Encephalitis, Killed by fall from aloft Durchgangssyndrome bei Schädel-Hirn-Traumata;283 11.3;5.3 Heat Stroke, Sun Stroke Überhitzung in der Maschine und durch die Sonne;300 11.4;5.4 Delirium tremens Alkoholmissbrauch an Bord;312 11.5;5.5 Mania, Insanity, Lunacy Der schizophrene Formenkreis;333 11.6;5.6 Debility, Nervous Debility, Dyspepsia Depression und Suizidproblematik;350 11.7;5.7 Overa
nxiety, Nervous Shock, Sea Sickness, Deafness, Hemeralopia, Amaurosis Verschiedene Formen von Anpassungsstörungen;376 11.8;5.8 Paralysis, Partial Paralysis, Chorea Die Diagnose Paralysis;393 11.9;5.9 Epilepsy Die neurologische und psychopathologische Seite der Epilepsie;399 11.10;5.10 Syphilis, Syphilitic Cachexia, Periostitis, Bubo, Gonorrhoea Die mentale Seite der venerischen Infektionen und die neuropsychiatrische Symptomatik der Syphilis;412 11.11;5.11 Drowned, Drowned, not stated how, Immersion, Submersio Das Phänomen des Ertrinkens ;431 12;6. Therapie an Bord;450 12.1;6.1 Allgemeine Maßnahmen;450 12.2;6.2 Medikamentöse Therapie an Bord;461 12.3;6.3 Untersuchungsinstrumente;481 12.4;6.4 Todesfeststellung;483 13;7. Ergebnisse;484 13.1;7.1 Alltagssituation;484 13.2;7.2 Die psychopathologischen Störungsbilder;491 14;Literaturverzeichnis;504 14.1;1. Ungedruckte Quellen;504 14.2;2. Gedruckte Quellen;504 14.3;3. Verwendete Sekundärliteratur;504 15;Register ;522 16;Back Cover ;530


Portrait

Jahrgang 1955; Studium der Medizin und der Philosophie, sowie der Wissenschafts- und Medizingeschichte; Arzt für Allgemeinmedizin und Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, tätig in eigener Praxis in Schleswig; Lehrtherapeut und Lehrsupervisor am Institut für systemische Studien (ISS) in Hamburg; Mitglied der Systemischen Gesellschaft, der Int. Gesellschaft für Tiefenpsychologie, der International Psychogeriatric Association und der Deutschen Gesellschaft für Schifffahrts- und Marinegeschichte.
EAN: 9783647300665
Untertitel: Alltagspsychologie und psychische Erkrankung an Bord britischer Schiffe im 19. Jahrhundert. Dateigröße in MByte: 8.
Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
Erscheinungsdatum: Januar 2014
Seitenanzahl: 525 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben