HUDU

Tötungs- und Gewaltdelikte junger Menschen


€ 22,99
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Dezember 2012

Beschreibung

Beschreibung

Die jahrzehntelange Beschäftigung mit jungen Menschen, die ein Tötungsdelikt begangen oder versucht haben, bildet die Grundlage dieser Studie zum Thema Gewaltentwicklung. Für die Forschungsarbeit wurde die Entwicklung der Probanden über Jahre hinweg anhand der Auszüge aus dem Bundeszentralregister und der Erziehungskartei verfolgt, teilweise wurden sie auch persönlich zu ihrer Biografie befragt. Eine einmalige Langzeitstudie mit gesellschaftspolitischer Relevanz.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund und Kenntnisstand.
Terminologische Vorbemerkungen.
Epidemiologie.
Ursachen und Hintergründe.
Empirische Untersuchungen an jugendlichen und heranwachsenden Tötungsdelinqenten.
Marburger Tötungs- und Gewaltdelinquenzstudie.
Stichproben und methodisches Vorgehen.
Delikte.
Täter und Täterinnen (Gesamtstichprobe).
Täter und Delikte.
Täterinnen und Delikte.
Opfer.
Verhandlung und Urteil.
Probleme und Ergebnisse der Begutachtung.
Überprüfung von Verlauf und Prognose anhand von Registerdaten.
Zusammenfassende Diskussion .
Verlauf und Lebensbewährung: Ergebnisse von Längsschnittuntersuchungen.
Was wird aus jungen Tötungs- und Gewaltdelinquenten? Ergebnisse einer Verlaufsuntersuchung nach 12 Jahren.
Vorhersage gewalttätigen Verhaltens: Ergebnisse der Marburger Kinderdelinquenzstudie.
Möglichkeiten der Intervention und Prävention.
Maßnahmen zur Reduktion von Gewalttaten.
Tabellarische Übersichten.
Gesamtstichprobe alle Täter und Täterinnen.
Gebräuchliche Testverfahren

Innenansichten

Portrait

Prof. em. Dr. med. Dr. phil. Helmut Remschmidt Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Philipps-Universität Marburg, Schützenstraße 49, 35033 Marburg.
Unter Mitarbeit von Matthias Martin, Gerhard Niebergall und Reinhard Walter.
Mit einem Beitrag von Britta Bannenberg

Pressestimmen

Aus den Rezensionen:

 

'... Dieses Buch leistet einen fachlich fundierten Beitrag zu einem durch Medien und Politik emotional aufgebauschten Thema und wird sicherlich insbesondere für Jugendforensiker zu einem Referenzwerk werden.' (Christian Perler, in: Schweizwer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, Swiss Archives of Neurology and Psychiatry, 2014, Vol. 165, Issue 1, S. 34)

 

"... Dem Buch gebührt der Verdienst, Forschung für den Praktiker lesbar und nachvollziehbar zu machen. So bietet es sowohl dem forensisch Erfahrenen als auch dem Laien viele neue Aspekte auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand ..." (Renate Schepker, in: Deutsches Ärzteblatt, 08/Juli/2013, Issue 27-28)




EAN: 9783642298714
Untertitel: Ursachen, Begutachtung, Prognose. 2012. Auflage. 47 schwarz-weiße Abbildungen, 85 schwarz-weiße Tabellen, Bibliographie. eBook. Dateigröße in MByte: 8.
Verlag: Springer Berlin Heidelberg
Erscheinungsdatum: Dezember 2012
Seitenanzahl: xv462
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Adobe DRM
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben