HUDU

Postmoderne Sozialarbeit

eBook
€ 14,99
Print-Ausgabe € 29,99
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
April 2008

Beschreibung

Beschreibung

Die Sozialarbeit befindet sich als Profession und Disziplin in einer Umbruchphase. Die gesellschaftlichen Wandlungsprozesse wie Individualisierung, Pluralisierung und Differenzierung lassen traditionelle sozialarbeiterische Orientierungen obsolet werden. Die Fragen, was Sozialarbeit ist und welche gesellschaftlichen Funktionen sie wahrzunehmen hat, sind keineswegs mehr eindeutig beantwortbar. Hierauf muss sich auch eine Sozialarbeitswissenschaft einstellen. Darum sind Konzepte gefragt, die die ausgeblendeten Widersprüche, Ambivalenzen und Paradoxien des Sozialarbeiterischen herausarbeiten und tolerieren. In diesem Buch wird wissenschafts-, sozial- und praxistheoretisch aufgezeigt, dass Sozialarbeit auf allen Ebenen ihrer gesellschaftlichen Ausdifferenzierung ambivalent und damit immanent postmodern ist.

Inhaltsverzeichnis

Die Ambivalenz der Moderne oder das Ende der Eindeutigkeit - Ausgangspunkte postmoderner Sozialarbeitswissenschaft - Reflexionstheoretische Ausgangspunkte - Zwischen Ganzheit und Differenz - Zwischen Theorie und Praxis - Zwischen Fundamentalismus und Beliebigkeit - Gesellschaftstheoretische Ausgangspunkte - Zwischen Inklusion und Exklusion - Zwischen Integration und Desintegration - Praxistheoretische Dimensionen

Innenansichten

Portrait

Dr. Heiko Kleve, Sozialarbeiter und Sozialwissenschaftler, ist Professor für Soziale Arbeit an der Fachhochschule Potsdam.

Leseprobe

Keine Leseprobe verfügbar.

Pressestimmen

"Es handelt sich hier um ein anspruchsvolles und tiefgründiges Buch [...] Wenn etwas das Reflexionspotential systematisch-konstruktivistischer Denkweise veranschaulicht, dann ist es dieses Buch selbst. Schon deshalb [...] ist dem Buch vor allem in der Sozialarbeitswissenschaft und bei erfahrenen Sozialpädagogen, die routiniert zu Einheitslösungen greifen, eine weite Verbreitung zu wünschen." www.socialnet.de, 13.09.2007
EAN: 9783531905709
Untertitel: Ein systemtheoretisch-konstruktivistischer Beitrag zur Sozialarbeitswissenschaft. 2. Aufl. 2007. eBook. Dateigröße in MByte: 1.
Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Erscheinungsdatum: April 2008
Seitenanzahl: xvii269
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Adobe DRM
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben