HUDU

Wer stiehlt schon Unterschenkel


€ 7,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
Januar 2013

Beschreibung

Beschreibung

Die neun locker miteinander verknüpften Geschichten dieses Buches finden ihre Fortsetzung in dem Band "Der Samenbankraub".Wer stiehlt schon Unterschenkel? Und noch dazu dreimal! Ein unlösbares Rätsel, wie es scheint. Nicht für Timothy Truckle, den zwergenwüchsigen Teufelskerl, und dessen altehrwürdigen Computer Napoleon. Schließlich gilt Truckle nicht von ungefähr als der erfolgreichste Detektiv des 21. Jahrhunderts. Seine Klientel, die oberen Zehntausend, schätzt seinen Spürsinn. Vor allem dann, wenn es geboten scheint, die Polizei aus dem Spiel zu lassen, wendet man sich vertrauensvoll an ihn. Zugleich aber fürchtet sie ihn als unbestechlichen Mitwisser, und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Ereignisse in seinem Leben auf dramatische Weise zuspitzen ...

Portrait

Gert Prokop, Autor von Kriminalromamen und Science Fiction, Kinderbuchautor. Geboren 1932 in Richtenberg (Vorpommern). Nach dem Abitur Volontär und Redakteursausbildung, später Journalistikstudium. 1967-70 Arbeit im DEFA-Dokumentarfilmstudio Berlin, Gruppe Heynowski & Scheumann.Ab 1971 freischaffender Schriftsteller. Gert Prokop lebte bis zum seinem Selbstmord im Frühjahr 1994 in Berlin.
EAN: 9783360500441
Untertitel: und andere unglaubliche Kriminalgeschichten.
Verlag: Das Neue Berlin
Erscheinungsdatum: Januar 2013
Seitenanzahl: 500 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Silvia G. - 11.04.2013, 20:35
Wer stiehlt schon Unterschenkel (eBook)
Habe eine Ausgabe von 1979, die ich schon so oft gelesen habe, dass der Schutzumschlag nur noch durch Klebeband zusammengehalten wird. Die Geschichten sind sehr unterhaltsam geschrieben zu einer Zeit, als Computer noch ganze Räume eingenommen haben. Das Thema der Ernährung wird hier etwas auf die Schippe genommen - ebenso die Beschaffung und Verarbeitung naturbelassener Lebensmittel und das Beobachten des Sonnenuntergangs über dem Smog aus dem Fenster einer Bar im 1.112 Stockwerk eines Wolkenkratzers. Und alles kombiniert mit Timothy Truckles "Marotten" macht immer wieder Lust zum Lesen - etwas Science Fiction gemischt mit gesellschaftskritischen Zügen verpackt in spannenden Kriminalfällen.