HUDU

Atlan 22: Der Marsch durch die Unterwelt (Heftroman)


€ 1,49
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
Dezember 2012

Beschreibung

Beschreibung

Das USO-Team unter Barbaren - und im Kampf gegen die Ungeheuer von Cronot

Anfang Februar des Jahres 2408 Terra-Zeit ist die Mission der USO-Spezialisten Ronald Tekener und Sinclair M. Kennon alias Rabal Tradino abermals in eine kritische Phase getreten. Die beiden Asse der USO, die ihren großen Bluff mit dem so genannten "Halbraumspürer-Absorber" starteten und sich in die Gewalt der Condos Vasac begaben, um ihre Kollegen Monty Stuep und Kamla Romo zu retten, sind einer neuen "großen Sache" auf der Spur.
Von Umshyr gelangten alle vier Männer per Transmitter in die Geheimstation ZONT-1 auf Phynokh, dem Planeten der Orkane, wo sie als Transportbegleiter der Fremden fungierten, die zu den eigentlichen Befehlshabern der CV gehören. Am Ziel angekommen, vernichteten die USO-Spezialisten die Zentrale der Fremden und zerstörten damit gleichzeitig alle in der Galaxis existierenden Transmitterweichen.
Nach dem großartigen Erfolg ihrer Sabotageaktionen mussten die Männer der USO wieder einmal die Flucht ergreifen. Eine USO-Flotte näherte sich dem Planeten Phynokh - und das war für Tekener und seine Kollegen, die ja das Vertrauen der CV weiterhin behalten wollten, das Signal, sich abzusetzen.
Tekener und seine Kollegen erreichen den von Antis unterjochten urweltlichen Planeten Cronot. Sie schließen sich den primitiven Eingeborenen an, die gegen die fremden Unterdrücker rebellieren, und erfahren von den "Feuerdämonen" der Antis, die Leben zerstören und schreckliches Leben zeugen.
Tekener ahnt Schlimmes. Er begreift, dass Cronot ein Biolabor der Condos Vasac ist; er beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen, und er beginnt den MARSCH DURCH DIE UNTERWELT ...

Portrait

ERNST VLCEK

Ernst Vlcek ist 1941 in Wien geboren. Nach der Schulausbildung und Absolvierung einer kaufmännischen Lehre war er in verschiedenen manuellen Berufen tätig. Schon in jungen Jahren begeisterte sich der Autor für die Science Fiction. Eine seiner ersten Kurzgeschichte hatte den Titel "Es kommt eine kleine Überraschung".

Für Ernst Vlcek bot sich zunächst die Möglichkeit, seine Werke innerhalb des Fandoms zu veröffentlichen. 1966 erschien sein erster Roman "Der kosmische Vagabund", weitere Veröffentlichungen folgten. Zwei Jahre später ergab es sich für den Österreicher, bei den PERRY RHODAN-Taschenbüchern mitzuschreiben. Mit diesem erfolgreichen Roman "Planet unter Quarantäne" (46) schaffte er den Einstieg in die PERRY RHODAN-Heftserie. Sein erster Roman war "Die Banditen von Terrania". 1970 folgte der Einstieg bei ATLAN, parallel dazu konzipierte er mit seinem Schriftstellerkollegen Kurt Luif die Horrorserie "Dämonenkiller". In den darauffolgenden Jahren seines Schaffens entwickelte er den bekannten SF-Zyklus "Sternensaga". 1980 wurde ihm die Exposéarbeit der Fantasyserie "Mythor" anvertraut und auch an "Dragon" hat er mitgearbeitet. Bei PERRY RHODAN stieg er ab "Der gute Geist von Magellan" (1211) mit Thomas Ziegler in die Exposéarbeit ein. Zwei Jahre später bekam er mit Kurt Mahr einen neuen Exposéautor zur Seite gestellt, auf den Robert Feldhoff folgte. Auf dem PERRY RHODAN WeltCon 2000, erklärte er seinen Rücktritt aus der Exposé-Redaktion, im Jahre 2004 schließlich zog er sich schließlich auch aus dem Autorenteam zurück - in einen von eigenen schriftstellerischen Projekten Ruhestand.

Am Vormittag des 22. April 2008 ist der ehemalige PERRY RHODAN-Chefautor Ernst Vlcek unerwartet in Wien gestorben.
EAN: 9783845338965
Untertitel: Atlan-Zyklus "Im Auftrag der Menschheit".
Verlag: Perry Rhodan digital
Erscheinungsdatum: Dezember 2012
Seitenanzahl: 64 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Keiner
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben