HUDU

Soziale Wertorientierungen, Bindungen, Normakzeptanz und Jugenddelinquenz

eBook
€ 35,99
Print-Ausgabe € 39,90
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Januar 2014

Beschreibung

Beschreibung

Die Studie untersucht den Einfluss sozialer Wertorientierungen, Bindungen und der Akzeptanz von Normen auf die Entstehung und Entwicklung delinquenten Verhaltens im Jugendalter. Das Erklärungsmodell integriert unterschiedliche theoretische Aspekte der ätiologischen Devianzsoziologie und unterscheidet distale von proximalen Einflussfaktoren. Soziale Wertorientierungen werden dabei als Ausdruck distaler milieubasierter kultureller Präferenzen betrachtet, die entscheidend für die Herausbildung von sozialen Bindungen an die Sozialisationsinstanzen der Jugendzeit sind. In den Bindungsverhältnissen werden proximale Normkonzepte bekräftigt, die sich direkt auf das konforme oder delinquente Verhalten auswirken. In zeitlicher Perspektive sind wechselseitige Einflüsse zwischen Bindungen an delinquente Peers, Normakzeptanz und Verhalten zu erwarten. Mit verschiedenen Varianten von Strukturgleichungsmodellen und anhand von Querschnitts- und Paneldaten aus der Studie 'Kriminalität in der modernen Stadt' werden die Thesen des Modells überprüft.Daniel Seddig, Dr. phil., ist Assistent am Soziologischen Institut der Universität Zürich. Er studierte Soziologie und promovierte an der Universität Bielefeld. An der Universität Münster arbeitete er im Projekt 'Kriminalität in der modernen Stadt'. Seine Forschungsschwerpunkte sind Theorien abweichenden Verhaltens, Entwicklungs- und Lebensverlaufskriminologie, Strukturgleichungs-, Wachstums- und Mischverteilungsmodelle.

Inhaltsverzeichnis

1;Buchtitel;1 2;Inhalt;6 3;Vorwort;9 4;1 Einleitung;10 5;2 Theorien abweichenden Verhaltens;15 5.1;2.1 Allgemeine Theorien;15 5.2;2.2 Integrative Theorien;49 5.3;2.3 Zusammenfassung;71 6;3 Sozialstruktur, Werte und Normen;73 6.1;3.1 Sozialstruktur und soziale Differenzierung;74 6.2;3.2 Werte: soziale Ordnung und Orientierung;96 6.3;3.3 Normen;116 6.4;3.4 Zusammenfassung;118 7;4 Analysemodell und Hypothesen;120 7.1;4.1 Soziologisch-integratives Erklärungsmodell;120 7.2;4.2 Forschungsleitende Hypothesen;122 8;5 Daten und Operationalisierungen;126 8.1;5.1 Daten und Studie Kriminalität in der modernen Stadt;126 8.2;5.2 Operationalisierungen;134 9;6 Analytische Vorgehensweise und Methoden;144 9.1;6.1 Analytische Vorgehensweise;144 9.2;6.2 Methoden der Querschnittsanalyse;145 9.3;6.3 Methoden der Längsschnittanalyse;159 10;7 Latente Konstrukte und deskriptive Befunde;171 10.1;7.1 Exploratorische Faktorenanalysen;171 10.2;7.2 Konfirmatorische Mess- und Faktorenmodelle;184 10.3;7.3 Deskriptive Befunde;195 11;8 Analysen im Quer- und Längsschnitt;208 11.1;8.1 Querschnittsanalysen;209 11.2;8.2 Längsschnittanalysen;228 12;9 Zusammenfassung;264 12.1;9.1 Bewährung der Hypothesen;264 12.2;9.2 Schlussfolgerungen;268 12.3;9.3 Ausblick;273 13;Literatur;276 14;Abbildungsverzeichnis;306 15;Tabellenverzeichnis;307 16;Anhang;310


EAN: 9783830980735
Untertitel: Ein soziologisch-integratives Erklärungsmodell. Dateigröße in MByte: 3.
Verlag: Waxmann Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Januar 2014
Seitenanzahl: 324 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Keiner
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben