HUDU

Neuro-Palliative Care

eBook
€ 35,99
Print-Ausgabe € 39,95
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Januar 2011

Beschreibung

Beschreibung

Menschen mit fortgeschrittenen neurologischen Erkrankungen stellen besondere Anforderungen an ein Palliative-Care-Team. Sie sind in der Regel kognitiv, kommunikativ und körperlich beeinträchtigt. Mit diesen Menschen zu kommunizieren, ihre Bedürfnisse und Leiden zu erkennen und zu lindern ist eine große Herausforderung. Dazu sind mitunter ein körpernaher, körpersprachlicher Dialog und stellvertretende, fürsprechende Entscheidungen der Behandler notwendig. Neben einer palliativen Haltung, die sich konsequent am Patienten orientiert, sind gute neurologische Kenntnisse erforderlich.

Inhaltsverzeichnis

1;Neuro-Palliative Care;1 2;Inhaltsverzeichnis;8 3;Vorwort;14 4;1 Palliative Care und Neurologie;20 4.1;1.1 Vorbemerkung;20 4.2;1.2 Palliativversorgung;22 4.3;1.3 Grundlagen der Palliativbetreuung;29 4.4;1.4 Die Sichtweise der Neurologie;38 4.5;1.5 Die person-zentrierte Sichtweise;39 4.6;1.6 Unterschiede der Sichtweisen am Beispiel Wachkoma;40 5;2 Autonomie und Lebensqualität;48 5.1;2.1 Vorbemerkung;48 5.2;2.2 Palliativbetreuung ab Diagnosestellung;48 5.3;2.3 Aufklärung über die Diagnose;52 5.4;2.4 Vorsorgeplanung;56 5.5;2.5 Der natürliche Wille;67 5.6;2.6 Integration zu einem Gesamtkonzept;70 5.7;2.7 Andersartigkeit der Kommunikation;71 5.8;2.8 Lebensqualität;76 5.9;2.9 Lebenssinn;79 5.10;2.10 Resilienz;80 5.11;2.11 Exkurs: Nahtoderfahrung;81 5.12;2.12 Die Rolle Angehöriger und Zugehöriger;83 6;3 Häufige Symptome;88 6.1;3.1 Vorbemerkung;88 6.2;3.2 Schmerz- und Symptomerfassung;88 6.3;3.3 Schmerztherapie;105 6.4;3.4 Lähmungen;127 6.5;3.5 Spastik;133 6.6;3.6 Sensibilitätsstörungen;134 6.7;3.7 Koordinationsstörungen;136 6.8;3.8 Depressionen;138 6.9;3.9 Verwirrtheit und Delir;141 6.10;3.10 Epileptische Anfälle;144 6.11;3.11 Koma und Wachkoma;148 6.12;3.12 Atemnot;153 6.13;3.13 Terminales Lungenrasseln;158 6.14;3.14 Übelkeit und Erbrechen;159 6.15;3.15 Obstipation;167 6.16;3.16 Fatigue;176 6.17;3.17 Durst, Mundtrockenheit und spezielle Mundpflege;179 6.18;3.18 Schluckstörungen, Flüssigkeit und Ernährung am Lebensende;183 6.19;3.19 Blasenstörungen;191 6.20;3.20 Sexualität;194 6.21;3.21 Juckreiz;197 6.22;3.22 Schwindel;199 6.23;3.23 Schlafstörungen;201 6.24;3.24 Palliative Sedierung;210 6.25;3.25 Die Sterbephase;214 7;4 Ethische Fragen in der Neuro-Palliative Care;218 7.1;4.1 Vorbemerkung;218 7.2;4.2 Gewissen, Moral und Ethik;220 7.3;4.3 Mittlere Prinzipien nach Beauchamp und Childress;222 7.4;4.4 Philosophische Ethik;227 7.5;4.5 Ethik als Schutzbereich;231 7.6;4.6 Kasuistik;233 7.7;4.7 Ethik organisieren;234 7.8;4.8 Sterbehilfe;250 7.9;4.9 Abstellen eines Beatmungsgeräts
;255 8;5 Typische neurologische Krankheitsbilder mit palliativem Versorgungsbedarf;258 8.1;5.1 Vorbemerkung;258 8.2;5.2 Amyotrophe Lateralsklerose;259 8.3;5.3 Demenz;266 8.4;5.4 Hirntumore;276 8.5;5.5 Multiple Sklerose;284 8.6;5.6 Parkinson-Krankheit;295 8.7;5.7 Schlaganfall;304 8.8;5.8 Wachkoma;318 9;6 Ausblick;328 10;7 Anhang;332 10.1;7.1 Organisation der Sterbebegleitung Checkliste;332 10.2;7.2 Modell zur strukturierten Betreuung sterbender neurologischer Patienten;333 10.3;Lösungen der Übungsaufgaben;335 11;Abkürzungsverzeichnis;336 12;Literaturverzeichnis;338 13;Sachwortverzeichnis;351


EAN: 9783456948492
Untertitel: Interdisziplinäres Praxishandbuch zur palliativen Versorgung von Menschen mit neurologischen Erkrankungen. Dateigröße in MByte: 4.
Verlag: Verlag Hans Huber
Erscheinungsdatum: Januar 2011
Seitenanzahl: 359 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben