HUDU

Seth. Als die Sterne fielen

eBook
€ 3,99
Print-Ausgabe € 12,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
Februar 2015

Beschreibung

Beschreibung

Noch 336 Stunden, dann wird der Asteroid Seth die Erde erreichen. Während die Regierung die Gefahr zu verschleiern versucht, findet die achtzehnjährige Mariam heraus, was den Menschen tatsächlich bevorsteht. Die Verwüstung ihres Planeten. Dennoch gehört ausgerechnet Mariam zu den wenigen Auserwählten, die auf eine Rettung zählen können. Trotz oder vielleicht gerade wegen der drohenden Katastrophe, wagt sie es endlich auf Chris zuzugehen, den Jungen, in den sie schon so lange verliebt ist. Aber es bleibt nicht mehr viel Zeit...

Portrait

Christine Millman lebt in einem beschaulichen Kurort in Hessen. Da dort rein gar nichts los ist, bleibt ihr keine andere Wahl, als sich immer wieder in fiktive Abenteuer zu stürzen, sei es durch Lesen, Filme oder Schreiben. Gelernt hat sie Erzieherin, später schulte sie zur Mediengestalterin um. Zurzeit arbeitet sie für eine regionale Zeitung und schreibt nebenbei an ihrem nächsten Roman.

EAN: 9783646600919
Untertitel: ebook Ausgabe. Empfohlen von 14 bis 99 Jahren.
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: Februar 2015
Seitenanzahl: 348 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Solara300 - 05.02.2015, 06:18
eBook Millman, Christine: Seth. Als die Sterne fielen
Kurzbeschreibung Noch 336 Stunden, dann wird der Asteroid Seth die Erde erreichen. Während die Regierung die Gefahr zu verschleiern versucht, findet die achtzehnjährige Mariam heraus, was den Menschen tatsächlich bevorsteht. Die Verwüstung ihres Planeten. Dennoch gehört ausgerechnet Mariam zu den wenigen Auserwählten, die auf eine Rettung zählen können. Trotz oder vielleicht gerade wegen der drohenden Katastrophe, wagt sie es endlich auf Chris zuzugehen, den Jungen, in den sie schon so lange verliebt ist. Aber es bleibt nicht mehr viel Zeit" (Auszug von Impress) Cover Das Cover zeigt ein Mädchen das traurig und ungewiss wie es scheint in einem Schneesturm steht und sich selbst umklammert. Für mich sehr passend zum Titel und zum Inhalt. Charaktere Die 18 Jährige Mariam, die ihr Leben genau durchgeplant hatte und nur zum lernen und nie zum Amüsieren kam. Sie ist lieb, klug, stur und frisch verliebt. Chris ist ein guter Junge der versucht ein Date mit Mariam zu bekommen. Er spart Geld für seinen Führerschein und arbeitet neben her. Schreibstil Die Autorin Christine Millman hat einen tollen flüssigen Schreibstil der dieses Geschichte umso echter beschreibt und ich die Geschichte erst beenden konnte als ich am Schluss angekommen war. Meinung Wenn der letzte Tag der Beginn eines neuen Lebens sein kann.... Bei Mariam bricht in der Minute ihr sorgfältig geplantes Leben zusammen, nachdem sie erfährt das der Asteroid nicht an der Erde vorbei ziehen wird, sondern auf die Erde stürzt und eine neue Eiszeit einleitet. Geschockt von der Info ist Mariam wie paralysiert, denn die Nachricht hat Mariam nicht vom Fernsehen denn laut denen würde der Komet vorbei ziehen, sondern von ihrer Mutter die ihr diese schlimme Neuigkeit mitteilt. Denn Mariams Familie ist durch ihre Dienste Auserwählt in die dafür erschaffene Biosphäre einzuziehen und zu überleben. Das Problem ist nur wenige Berufenen die etwas dazu beisteuern können werden dort aufgenommen und Marian ist am Zweifeln. denn es gibt sehr viele die dem Kometen Seth ausgesetzt sein werden. Die Zeit beginnt und Mariam besucht ihre Oma in der Gewissheit dass sie sie nicht mitnehmen kann. Aber genau an diesem Tag der Gewissheit fragt sie Chris der in der Seniorenresidenz arbeitet ob sie mit ihm ausgehen würde und Mariam sagt zu. Später allerdings erscheint ihr das Sinnlos den Chris wird wie alle anderen nicht mitgehen können und die Angst sich zu verraten sitzt tief. Aber Chris hatte solange auf sein Traumdate mit Mariam gewartet das er froh ist das sie ihm eine Chance gibt und merkt sehr schnell das etwas nicht stimmt. Geschockt und traurig aber gleichzeitig auch froh dass Mariam sicher sein wird und sie die letzten paar Tage mit ihm verbracht hat, verabschieden sich die beiden und der Countdown ums Überleben beginnt. Für mich sehr intensiv und gefühlvoll erzählt wie ein Menschenleben über die Stärke abhängig gemacht wird. Denn nur der Stärkere überlebt und der Gesetzestreue Bürger sich in etwas primitives ums eigene Überleben denkende verwandelt der alles bereit ist zu tun. Erschreckend und für mich sehr gut dargestellt. Fazit Klasse geschrieben und ich muss sagen ein Endzeitszenario das ich mir gut vorstellen konnte. 5 von 5 Sternen