HUDU

Commons. Eine Bottom-Up-Bewegung kontert dem Kapitalismus

eBook
€ 16,99
Print-Ausgabe € 24,99
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Februar 2015

Beschreibung

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1, Universität Wien (Kultur- und Sozialanthropologie), Veranstaltung: Theoretische Diskurse, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei der Commons-Bewegung handelt es sich um agierende Menschen, die nicht unbedingt in einer gleichdenkenden Gemeinschaft eingebettet sind, aber in ihrer grundsätzlichen Einstellung und Denkweise eines gemeinsam haben: sie üben Kritik am Kapitalismus, am Konsumwahn und der damit verbundenen Ressourcenverschwendung sowie an der Ausbeutung von Umwelt und Menschen. Commons vernetzen sich und starten gemeinsame Projekte, die zum Ziel haben, das kapitalistische System durch Konsumverzicht zu umgehen. Sie nutzen vorhandene Ressourcen und stellen Produkte für das tägliche Leben selbst her. Commonisten und Commonistinnen, die in einer Commons-Gemeinschaft durch gemeinsame Projekte eingebettet sind, praktizieren eine ökonomische Handlungsweise, die sich von einer nach Mehrwert strebenden kapitalistischen ökonomischen Handlungsweise stark unterscheidet, wobei das soziale und gesellschaftliche Leben bei Commons eine große Rolle spielt. In der vorliegenden Arbeit möchte ich mich mit der Denkweise und der Praxis der Commons-Bewegung näher beschäftigen und ihren Anliegen auf den Grund gehen. Dabei werde ich vor allem auf die ökonomischen Praktiken von Commons eingehen und die Auswirkungen auf das soziale Handeln der Akteure näher beleuchten.
EAN: 9783656896661
Untertitel: Dateigröße in KByte: 664.
Verlag: GRIN Verlag
Erscheinungsdatum: Februar 2015
Seitenanzahl: 41 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Keiner
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben