HUDU

Im Leseland


€ 14,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
Juni 2012

Beschreibung

Beschreibung

"Literatur ist Weitersagen" und "Das richtige Buch zum richtigen Zeitpunkt in die richtigen Hände" ... Leitsätze für die buchhändlerische Arbeit im Leseland. Über vier Jahrzehnte bestimmte der Volksbuchhandel mit seinen rund 750 Buchhandlungen und 6000 Mitarbeitern die Buchhandelslandschaft der DDR und war somit die größte Einrichtung des Sortimentsbuchhandels, die je im deutschsprachigen Raum auf den Markt getreten ist. Erstmals erscheint eine komplexe Darstellung über seine Entstehung, Entwicklung und Funktionsweise. Auch Bereiche wie Kommissionäre, privater Buchhandel, Zwischen und Versandbuchhandel sowie die Fakten zur Liquidation des Unternehmens im Jahr 1990 werden beleuchtet.

Portrait

Heinz Börner, geboren 1934, Seeoffizier, Großhandelskaufmann und Diplomwirtschafter, tätig im Volksbuchhandel als Planungsleiter und Ökonomischer Leiter, Direktor Buchbetrieb Karl-Marx-Stadt und von 1983-1990 als Hauptdirektor. Bernd Härtner, geboren 1939, gelernter Sortimentsbuchhändler, seit 1970 verschiedene Funktionen in der Zentralen Leitung des Volksbuchhandels, von 1990 bis 2008 Personalverantwortlicher und Prokurist im LKG.
EAN: 9783360500045
Untertitel: Die Geschichte des Volksbuchhandels.
Verlag: Das Neue Berlin
Erscheinungsdatum: Juni 2012
Seitenanzahl: 256 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben