HUDU

Ein Mann - kein Wort

eBook
€ 9,99
Print-Ausgabe € 12,95
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
Dezember 2010

Beschreibung

Beschreibung

Männer, so klagen viele Frauen, verfallen zumeist in tiefes und beharrliches Schweigen, wenn sie
Empfindungen der Angst, des Verletztseins, der Demütigung und Enttäuschung spüren. Oder wenn es um
emotionale Bedürfnisse wie Nähe, Verständnis, Unterstützung, Anerkennung geht. Ganz zu schweigen von
"weichen" Gefühlen wie Scham, Unsicherheit, Trauer oder Ratlosigkeit. Dieses Schweigen hat
nachvollziehbare Gründe - aber es ist auch gefährlich. Denn es unterhöhlt im Lauf der Zeit selbst
die liebevollste Beziehung, selbst die belastbarste Freundschaft - ja, auch eine langjährige
Partnerschaft. Vertrauen braucht Offenheit - besonders wenn es um unser Innerstes und Persönlichstes
geht, nämlich unsere Gefühle. Wer alles mit sich selbst ausmacht, überfordert sich selbst - was
auch den Körper in Mitleidenschaft zieht.
Frauen haben deshalb recht, wenn sie sich mit dem Schweigen der Männer nicht abfinden wollen - und
müssen gleichwohl auch ihr eigenes Gesprächsverhalten, ihren eigenen Umgang mit Emotionen kritisch
hinterfragen. Denn nur so kann Verständigung, Liebe und Nähe gelingen - die wir alle brauchen, um
glücklich zu sein.

Inhaltsverzeichnis

1;Cover;1 2;Einführung;7 3;1. Caveman oder: Die Steinzeit lebt!;11 4;2. Wesentliche Unterschiede zwischen Männern und Frauen gibt es die überhaupt?;14 5;3. Von Natur aus anders reden Männer und Frauen wirklich unterschiedlich?;21 6;4. Männer und Gefühle;33 7;5. Doch wies da drin aussieht Gefühlskontrolle als Notwendigkeit;38 8;6. Das Vorbild der Eltern;51 9;7. Unsere gefühlsarme Gesellschaft;64 10;8. Sprache und Körpersprache;74 11;9. Gesprächserfahrungen von Frauen mit Männern;80 12;10. Gesprächserfahrungen von Männern mit Frauen;87 13;11. Partnerschaften heute ein anspruchsvolles Unternehmen;99 14;12. Verschiedenheit anerkennen, Verbundenheit einüben;108 15;13. Auch positive Gefühle und Gedanken ausdrücken;114 16;14. Gut miteinander leben heißt gut miteinander kommunizieren;129 17;15. Sich entgegenkommen, um sich wirklich zu begegnen;153 18;16. Partnerschaft und Glaube;159 19;Literaturliste;170


Portrait

Beate M. Weingardt, Jahrgang 1960, hat Psychologie und Ev. Theologie studiert und 1999 über den "Prozess des Vergebens in Theorie und Empirie" promoviert. Beate M. Weingardt ist mit vielen Themen in der Erwachsenenbildung tätig und berät Menschen mit seelischen Verletzungen.
EAN: 9783417219500
Untertitel: Warum Männer nicht gern über Gefühle reden und warum Frauen sich nicht damit abfinden. 1. Auflage.
Verlag: SCM R.Brockhaus im SCM-Verlag
Erscheinungsdatum: Dezember 2010
Seitenanzahl: 176 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben