HUDU

Die Pflegetheorie von Dorethea Orem

eBook
€ 12,99
Print-Ausgabe € 13,99
 
pdf eBook
Sofort lieferbar (Download)
Juli 2009

Beschreibung

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,3, Hochschule Ludwigshafen am Rhein, Veranstaltung: Pflegetheorien - Pflegewissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: In den USA lassen sich die Entwicklungen der Pflegetheorien bereits auf die 50-er Jahre des letzten Jahrhunderts zurückführen. Auch im europäischen Raum spielen sie vermehrt eine tragende Rolle seit sich Pflegestudiengänge in etwa Anfang der 90-er Jahre an deutschen Hochschulen etabliert haben. Zudem spiegeln sich gerade auch in den Pflegeleitbildern bundesdeutscher Kliniken immer wieder Bestandteile von Pflegetheorien in den sogenannten Pflegeleitbildern wieder. Eine der wohl wichtigsten Pflegetheorien dürfte die Selbstpflegetheorie nach Dorothea Orem sein. Diese ist in Europa, in besonderem Ausmaß gerade auch in den Niederlanden, weit verbreitet. Daher soll in dieser Arbeit genau diese Selbstpflegetheorie näher betrachtet werden. Mein spezielles Augenmerk gilt dabei der Frage, ob diese Pflegetheorie von Dorothea Orem auch wirklich für alle Patienten von Vorteil ist, oder ob es eventuell auch Patientengruppen gibt, die nur wenig oder vielleicht auch überhaupt nicht von dieser Theorie profitieren. Daher werden in dieser Arbeit auch die Biographie von Orem und die Entstehungsgeschichte der Orem-Theorie näher beleuchtet, und die Theorie wiederum auch auf ihre Akzeptanz, ihre Schwerpunkte, ihre Besonderheiten und auch die Kritik an ihr untersucht.

Inhaltsverzeichnis

1;1 Einführung in die Thematik;4 2;2 Biographie von Dorothea Elizabeth Orem;5 3;3 Die Selbstpflegedefizit-Theorie nach Orem ;6 3.1;3.1 Theorie der Selbstpflege;6 3.2;3.2 Theorie des Selbstpflegedefizits;7 3.3;3.3 Theorie des Pflegesystems;8 3.4;3.4 Zusammenfassung der Einzeltheorien;10 3.5;3.5 Schwerpunkte der Selbstpflegedefizit-Theorie;11 4;4 Theorie und Praxis;11 5;5 Kritische Betrachtung;14 6;6 Diskussion und Fazit;19 7;7 Literaturverzeichnis;21


EAN: 9783640364039
Untertitel: Ein Gewinn für jeden Patienten?. Dateigröße in KByte: 462.
Verlag: GRIN Verlag
Erscheinungsdatum: Juli 2009
Seitenanzahl: 21 Seiten
Format: pdf eBook
Kopierschutz: Keiner
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben