HUDU

Roadtrip durch Europa


€ 13,99
 
epub eBook
Download vorbestellbar
Erhältlich ab 10. April 2017

Beschreibung

Beschreibung

Europa wächst immer mehr zusammen. Und doch scheint es als sei die Entwicklung der EU zu immer mehr Zentralismus und weg von einem Europa der selbstbestimmten Regionen etwas was viele Menschen in den betreffenden Ländern so gar nicht möchten. Wie sieht die Situation vor Ort also wirklich aus, abseits der in den Medien oftmals dargestellten EU-Euphorie?Andreas Jürgens von den Sons of Libertas hat sich auf den Weg gemacht und besuchte innerhalb von gerade einmal 12 Wochen 18 verschiedene Länder und 23 Städte in ganz Europa. Zwischen London & Liberland, Büssel & Berlin oder Amsterdam & Athen interviewte er Politiker, Journalisten, Unternehmer, Professoren und vor allem sehr viele ganz normale Menschen. Er traf Sie zuhause, in Cafés, ihren Büros oder an der Uni.Gefragt hat er nach ganz alltäglichen Problemen: Wie sehen die Menschen die aktuellen Herausforderungen unserer Zeit? Bankenrettung, Finanzsystem, Flüchtlinge. Und wo gibt es gut funktionierende liberale Lösung und wo funktioniert eine eher staatliche Lösung besser? Wo hilft die EU und wo ist die EU eher schädlich? Ein einzigartiger Roadtrip durch Europa und ein Blick auf die Sichtweise der Menschen.

Portrait

Die Sons of Libertas haben sich vor drei Jahren zusammengeschlossen, um freiheitlichen Ideen in ganz Europa per Video- und Bildmaterial wieder Gehör zu verschaffen. Sie fahren auf Konferenzen und Veranstaltungen und interviewen Politiker, Professoren oder Journalisten. Sie setzen sich u.a. für individuelle Freiheit, Offene Grenzen, Währungswettbewerb, ein Europa der Regionen, Bildungsfreiheit, Freihandel und Regionalität ein.Andreas Jürgens hat Kommunikations- und Medienwissenschaften mit Psychologie studiert und arbeite hauptberuflich in einer großen deutschen Werbeagentur. In seiner Freizeit beschäftigt er sich schon lange mit Politik, Geschichte und dem Thema "Freiheit".

Pressestimmen

¿Was viele Beobachter in diesem Land verkennen, ist, dass sich seit einigen Jahren in Deutschland eine breite liberale, klassisch-liberale, bisweilen auch libertäre Szene außerhalb des parteipolitischen Liberalismus entwickelt. Diese Szene ist bunt, jung, und sie wächst kontinuierlich. Sie heißen beispielsweise (¿) Sons of Libertas ¿¿ Frank Schäffer, in Die Welt
EAN: 9783862489060
Untertitel: Warum ein Europa der selbstbestimmten Regionen gewinnt.
Verlag: FinanzBuch Verlag
Erscheinungsdatum: 10. April 2017
Seitenanzahl: 250 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben