HUDU

Ratgeber Einkoten. Informationen für Betroffene, Eltern, Lehrer und Erzieher

eBook
€ 7,99
Print-Ausgabe € 8,95
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
Januar 2010

Beschreibung

Beschreibung

Einkoten ist eine häufig auftretende, jedoch immer noch tabuisierte Störung, die mit Schamgefühlen und hohem Leidensdruck für Eltern und Kinder verbunden ist. Der Ratgeber informiert über verschiedene Formen des Einkotens und gibt Hinweise zu den Ursachen des Einkotens. Der Ratgeber erläutert, wie es zum Einkoten mit oder ohne Verstopfung sowie zum Einkoten mit Einnässen kommt. Zudem liefert er zahlreiche Hinweise und praktische Hilfen, wie diese Ausscheidungsstörungen wirksam behandelt werden können. Die Informationen richten sich primär an Eltern, sind jedoch auch für Lehrer, Erzieher und ältere Kinder und Jugendliche von Interesse.

Inhaltsverzeichnis

1;Zielsetzung des Ratgebers;6 2;Inhalt;8 3;1 Zur Orientierung: Allgemeines zum Einkoten;10 3.1;1.1 Kennen Sie das?;10 3.2;1.2 Was versteht man unter Einkoten?;11 3.3;1.3 Welche Formen des Einkotens gibt es?;13 3.4;1.4 Wie häufig ist das Einkoten?;14 3.5;1.5 Welche Ursachen hat das Einkoten?;15 3.6;1.6 Wenn diese Vorurteile nicht zutreffen, wie erklärt man sich dann das Einkoten?;16 3.7;1.7 Ist mein Kind verhaltensauffällig, wenn es einkotet?;17 3.8;1.8 Warum nässt mein Kind auch noch ein?;18 3.9;1.9 Was sollte man untersuchen lassen?;18 3.10;1.10 Wie sollte das Einkoten behandelt werden?;20 3.11;1.11 Wie gehe ich bei diesem Ratgeber vor?;21 4;2 Einkoten mit Verstopfung;23 4.1;2.1 Woran erkennt man eine Verstopfung?;23 4.2;2.2 Wie kommt es zum Einkoten mit Verstopfung?;24 4.3;2.3 Wie sollte die Enkopresis mit Verstopfung behandelt werden?;26 4.4;2.4 Wann sind Abführmittel notwendig?;27 4.5;2.5 Wie führt man eine Desimpaktion durch?;27 4.6;2.6 Wie führt man die Erhaltungstherapie durch?;30 4.7;2.7 Was versteht man unter einem Toilettentraining?;31 5;3 Einkoten ohne Verstopfung;35 5.1;3.1 Was versteht man unter Einkoten ohne Verstopfung und wie entsteht sie?;35 5.2;3.2 Wie behandelt man die Enkopresis ohne Verstopfung?;36 6;4 Toilettenverweigerung;37 6.1;4.1 Wie entsteht eine Toilettenverweigerung?;37 6.2;4.2 Wie behandelt man die Toilettenverweigerung?;38 7;5 Einkoten mit Einnässen;40 7.1;5.1 Wie entsteht das Einnässen mit Einkoten?;40 7.2;5.2 Was versteht man unter einem Einnässen tags?;40 7.3;5.3 Was versteht man unter einem nächtlichen Einnässen?;42 7.4;5.4 Wie untersucht man die Einnässproblematik?;42 7.5;5.5 Wie behandelt man das Einnässen tags?;43 7.6;5.6 Wie behandelt man das nächtliche Einnässen?;44 7.7;5.7 Wie behandelt man kombinierte Ausscheidungs-störungen?;46 8;6 Einkoten mit psychischen Auffälligkeiten;48 8.1;6.1 Wie häufig sind psychische Störungen bei Kindern, die einkoten?;48 8.2;6.2 Wie erkennt man psychische Störungen?;49 8.3;6.3 Wie behandelt man d
as Einkoten, wenn eine psychische Störung vorliegt?;49 8.4;6.4 Wo werden das Einkoten und die psychischen Auffälligkeiten behandelt?;50 9;7 Zum Abschluss;52 10;Anhang;53 10.1;Literatur;53 11;Arbeitsblätter;54 11.1;Enkopresis-Fragebogen Langversion (von Gontard, 2004);55


EAN: 9783844422757
Verlag: Hogrefe Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 2010
Seitenanzahl: 67 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben