HUDU

Walter Ulbricht


€ 17,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
Juni 2013

Beschreibung

Beschreibung

Walter Ulbricht kam aus SPD und Arbeiterbewegung, gehörte zu den KPD-Gründern, war Abgeordneter des Reichstags, Widerstandskämpfer gegen Hitler, Emigrant, nach der Befreiung SED- und DDR-Mitbegründer; mehr als 20 Jahre bestimmte er wesentlich die Geschicke des ersten sozialistischen deutschen Staats. Egon Krenz, nach Honecker der zweite Nachfolger Ulbrichts, hat sich mit historischem Sinn der anspruchsvollen Aufgabe unterzogen, Zeugnisse zu Leben und Werk seines Vorgängers zu sammeln und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Walter Ulbricht erscheint hier in Erinnerung und Urteil von Weggefährten und Zeitgenossen ebenso wie von Historikern der Gegenwart. Die Autoren, großenteils noch persönlich mit Ulbricht bekannt, schildern Erlebnisse und Eindrücke. Wissenschaftler und Schriftsteller analysieren Ulbrichts Politik, seine Leistungen und Wirkungen.

Inhaltsverzeichnis

Mit Beiträgen von: Herbert Graf, Alfred Kosing, Gerald Götting, Elfriede Leymann, Elfriede Brüning, Heinz Keßler, Hans Reichelt, Hannelore Graff-Hennecke, Klaus Herde, Helmut Muller, Hans Modrow, Klaus Höpcke, Siegfried Lorenz, Klaus Eichler, Harry Nick, Eberhard Fensch, Günther Jahn, Kurt Fenske, Günter Herlt, Bernd Uhlmann, Horst Sölle, Herbert Weiz, Margot Honecker, Günter Wilms, Walter Wiemer, Gregor Schirmer, Klaus Huhn, Heinz Wuschech, Gustav-Adolf ("Täve") Schur, Günter Erbach, Gerhard Mendl, Erich Postler, Margarete Müller, Dietrich Steinfeldt, Gerhard Schneider, Johannes Chemnitzer, Kurt Blecha, Wiktor G. Kulikow, Manfred Wekwerth, Hartmut König, Erik Neutsch, Hermann Kant, Karl-Heinz Schulmeister, Günter Benser, Siegfried Prokop, Diether Dehm, Kurt Gossweiler, Norbert Podewin, Loni Günther, Günter Tschirschwitz, Heinz Eichler, Ewald Moldt, Gisela Höppner, Bruno Mahlow, Valentin Falin, Herbert Mies, Jewgenij Tjashelnikow, Erich Buchholz, Hans Voß, Kurt Wünsche, Inge Lange, Gisela Glende, Solveig Leo, Gert Wendelborn, Manfred Scheler, Klaus Steiniger, Klaus Wenzel, Edmund Weber, Siegfried Anders, Rainer Fuckel

Portrait

Walter Ulbricht, 1893-1973, war seit seiner Jugend in der Arbeiterbewegung aktiv und stieg zu Zeiten der Weimarer Republik in die Führungsreihe der KPD auf. 1945 kehrte er aus dem sowjetischen Exil als Kopf der "Gruppe Ulbricht" nach Deutschland zurück und prägte den Aufbau des Staatsapparats der DDR. 1950-1971 leitete er das Zentralkomitee der SED, und war von 1960 bis zu seinem Tod Staatsratsvorsitzender der DDR.Egon Krenz, geboren 1937, Schlosserlehre und Lehrerausbildung. Nach Besuch der Parteihochschule in Moskau von 1964 bis 1967 wurde er Vorsitzender der Pionierorganisation und war von 1974 bis 1983 FDJ-Chef. Im Herbst 1989 wurde er für kurze Zeit Nachfolger Erich Honeckers als Generalsekretär und Staatsratsvorsitzender.
EAN: 9783360500434
Verlag: Das Neue Berlin
Erscheinungsdatum: Juni 2013
Seitenanzahl: 320 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben