HUDU

Schweizer Literaturgeschichte


€ 24,99
 
epub eBook
Sofort lieferbar (Download)
August 2015

Beschreibung

Beschreibung

Beispielloser Überblick über die gesamte deutschschweizer Literaturentwicklung
Die bisher einzige zusammenfassende Darstellung der gesamten Literaturentwicklung in der Deutschschweiz nach dem Tod Gottfried Kellers 1890 verbindet die Beschreibung des literarischen Lebens mit der Vorstellung einzelner Schriftstellerinnen und Schriftsteller wie Robert Walser, Adolf Muschg, Urs Widmer oder Peter Bichsel und der wichtigsten Werke in den verschiedenen literarischen Gattungen.
Namhafte Schweizer Fachleute beantworten spezifische Fragen wie die nach der besonderen Sprachsituation des deutschschweizer Autors, nach der Rolle der Mundartliteratur sowie nach dem Verhältnis zu den anderssprachigen Literaturen in der Schweiz.
Die Darstellung der Literaturentwicklung wird bis in die frühen 1990er Jahre weitergeführt, als mit dem Tod von Dürrenmatt und Frisch und einer sich grundlegend ändernden Weltsituation auch für die Schweizer Literatur das "kurze 20. Jahrhundert" (Hobsbawm) sein Ende fand.

Ein gleichermaßen intelligentes Lesebuch und umfangreiches unterhaltsames Nachschlagewerk.
Mit zahlreichen s/w-Abbildungen

Portrait

Klaus Pezoldwar ordentlicher Professor der Sektion Germanistik und Literaturwissenschaft an der Universität Leipzig und hatte darüber hinaus verschiedene Gastprofessuren im Ausland inne. Zu seinen zahlreichen Veröffentlichungen gehören u.a. die "Geschichte der deutschen Literatur. Literatur der BRD" als Co-Autor und das im Militzke Verlag erschienene Buch "Günter Grass. Stimmen aus dem Leseland".
EAN: 9783861899716
Untertitel: Die deutschsprachige Literatur im 20. Jahrhundert.
Verlag: Militzke Verlag
Erscheinungsdatum: August 2015
Seitenanzahl: 528 Seiten
Format: epub eBook
Kopierschutz: Wasserzeichen
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben