HUDU

Neue Orte, neue Menschen


€ 60,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
April 2006

Beschreibung

Beschreibung

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden St. Petersburg und Moskau zu neuen Städten der jüdischen Siedlungsgeschichte. Die Studie betrachtet die Geschichte der Petersburger und Moskauer Juden als langfristigen Prozess geographischer und kultureller Mobilität. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Modifizierung und Bewahrung herkömmlicher Gemeindestrukturen und Wertvorstellungen. Yvonne Kleinmann untersucht jüdische Sozialstrukturen, Organisationsformen und religiöse Artikulationen im Kontext der Rechtsstellung von Juden auf zentralrussischem Territorium. Sie beschreibt die beiden multiethnischen Großstädte als Orte ökonomischer Konkurrenz und interethnischen Konflikts. Zugleich zeigt sie ihre Möglichkeiten auf, kulturelle Räume jenseits ethnisch-religiöser Zugehörigkeit zu schaffen.

Portrait

Dr. Yvonne Kleinmann ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Simon-Dubnow-Institut für jüdische Geschichte und Kultur an der Universität Leipzig.

Leseprobe

This study focuses on the establishment of Jewish settlement and infrastructure in the old and new capital of the Tsarist Empire during the 19th century. A particular point of interest is the question of reform and continuity of customs, values and social hierarchies from the Polish-Lithuanian tradition.>

EAN: 9783525369845
ISBN: 3525369840
Untertitel: Jüdisches Leben in St. Petersburg und Moskau im 19. Jahrhundert. 'Schriften des Simon-Dubnow-Instituts'. 21 Abbildungen, 15 Tabellen.
Verlag: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Erscheinungsdatum: April 2006
Seitenanzahl: 459 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben