HUDU

Selbsterkenntnis im 'Charmides'


€ 29,80
 
kartoniert
Sofort lieferbar
November 2005

Beschreibung

Beschreibung

Eine zentrale Intention, die Platon in den Frühdialogen verfolgt, liegt darin, dass die Errungenschaft des wahren Wissens ausschliesslich aufgrund der auf der Vernunft basierenden Selbsterkenntnis möglich ist. Der ,Charmides' stellt eine Auseinandersetzung über den Umfang und die Rolle der auf der Vernünftigkeit beruhenden sokratischen Selbsterkenntnis dar, wie sie in dezidierter Gegenüberstellung zur sophistischen Wissenskonzeption entwickelt wird. Also geht es in diesem Dialog darum, einerseits die sokratische Selbsterkenntis als Möglichkeitsbedingung des Wissenserwerbs zur Diskussion zu stellen, andererseits aber auch ersichtlich zu machen, dass sie die Ahnung ihres eigenen Mangels und die prinzipielle Fehlbarkeit in sich begreift. Mit Augenmerk darauf verfolgt der Autor den Gesprächsverlauf und beachtet dabei, wie sich Sokrates je nach Situation im Gespräch verhält, mit den betreffenden Problemen umgeht und schliesslich seine eigenen Lösungsvorschläge zur Diskussion stellt.
EAN: 9783826030062
ISBN: 3826030060
Untertitel: 'Epistemata Philosophie'.
Verlag: Königshausen & Neumann
Erscheinungsdatum: November 2005
Seitenanzahl: 204 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben