HUDU

Krieg in Norwegen


€ 13,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
August 2010

Beschreibung

Beschreibung

Willy Brandt wurde 1938 von der nationalsozialistischen Regierung ausgebürgert und begab sich nach Norwegen ins Exil. Nachdem die Deutschen 1940 auch Norwegen besetzt hatten, floh er nach Schweden, wo er seine Beobachtungen der Okkupation durch die deutsche Wehrmacht aufschrieb und publizierte. In diesem spannenden, historischen Dokument schildert Brandt die Kriegshandlungen in den verschiedenen Teilen Norwegens. Ohne eine militärische Abhandlung zu sein, berücksichtigt das Buch genau das, was der Laie zum richtigen Verständnis der inneren Zusammenhänge und der äußeren Ereignisse braucht. Zugleich entdeckt der Leser einen fast vergessenen Teil der Biografie des späteren Bundeskanzlers und Friedensnobelpreisträgers.

Portrait

Willy Brandt, geboren 1913 in Lübeck, gestorben 1992 in Unkel, war während der Zeit des Nationalsozialismus im Exil. Danach war er u. a. Regierender Bürgermeister von Berlin (1957 - 1966), SPD-Vorsitzender und Bundeskanzler (1969 - 1974), später Vorsitzender der Sozialistischen Internationale. Er gilt als einer der bedeutendsten deutschen Politiker des 20. Jahrhunderts.
EAN: 9783905811230
ISBN: 3905811235
Verlag: Europa Verlag
Erscheinungsdatum: August 2010
Seitenanzahl: 165 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben