HUDU

Trauma, Selbst und Therapie


€ 26,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
September 2003

Beschreibung

Beschreibung

Wie lässt sich die Posttraumatische Belastungsstörung (PTB) diagnostisch einordnen? Wird diese Diagnose überhaupt allen möglichen psychischen Belastungsfolgen nach traumatischen Ereignissen gerecht? Welche Behandlungen sind eigentlich wirksam? Gibt es eine Methode der Wahl? In diesem hochaktuellen Band geben die Autoren einen gründlichen und spannenden Einblick in das Feld der Psychotraumatologie. Sie schildern mögliche psychische Folgen von traumatischen Erfahrungen in deren unterschiedlichen Erscheinungsbildern und ihrer Beziehung zueinander. Vertiefend gehen sie auf aktuelle Spezialthemen ein, wie auf die Diagnose der komplexen PTB, auf Traumatische Trauer und auf die prägende Rolle von frühen Bindungserfahrungen. Ausführlich werden die neuesten empirischen Belege zur Wirksamkeit der wichtigsten Behandlungsverfahren diskutiert. Abschließend stellen die Autoren ihr eigenes Konzept auf gestalttherapeutischer Basis vor: die Integrative Traumatherapie und Dialogische Exposition.

Portrait

Willi Butollo, Prof. Dr., ist Professor für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Angststörungen, Trauma, Verhaltens- und Gestalttherapie.
EAN: 9783456840376
ISBN: 3456840373
Untertitel: Konzepte und Kontroversen in der Psychotraumatologie. Mit Abbildungen und Tabellen.
Verlag: Huber Hans
Erscheinungsdatum: September 2003
Seitenanzahl: 256 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben