HUDU

Wertekrise


€ 11,80
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
August 2003

Beschreibung

Beschreibung

Was rettet die Menschheit? Raffgier oder Verzichtfähigkeit? Egoismus oder Selbstlosigkeit? Unmoral oder Moral? Der Mensch kommt mit einer genetischen Grundausstattung zur Welt: mit Trieben und Instinkten. Im Wechselspiel mit Bezugspersonen und Umwelt formen und verändern sich seine Einstellungen und Verhaltensweisen. Wohlstand verführt fortwährend zu Übertreibungen. Einfühlungsvermögen, Verantwortung und Menschlichkeit treten in den Hintergrund. Missachtet werden Natur, Umwelt, Dinge und Menschen. Verführungsreize und Lustverhalten setzen sich durch. Hemmschwellen sinken. Verkauf, Kauf, Konsum, zieht in den Bann. Interessenrealisierung und Tricks siegen vor Ehrlichkeit. Misstrauen breitet sich aus. Macht, Übermacht, Aggressivität und Gewalt im Alltag und in den Medien dominieren. Wohlstand und Technik fördern Haltungen der Bequemlichkeit bei Kindern und Erwachsenen. Verwöhnungs- und Anspruchshaltungen nehmen zu. Aktivitäts- und Aggressionsstaus entstehen durch mangelnde körperliche Abreaktionen. Machtkonkurrenz zwischen Personen, Gruppen und Staaten, Allmachtsgefühle, Katastrophen, Krieg, Terror, Massenvernichtungsmittel und ein moralischer Notstand arten aus zur Bedrohlichkeit und - zur Krise der Werte. Lösungen in Sicht?

Portrait

Werner Blattert, geb. 1944 in Hatzfeld/Eder, studierte Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Politik, Deutsche Sprache und Literatur in Frankfurt und Gießen. Mehr als drei Jahrzehnte unterrichtete er als Lehrer Mädchen und Jungen unterschiedlichen Alters. Als Bruder einer Zwillingsschwester begann sein Bewusstsein für geschlechtliche Abweichungen schon frühzeitig aufzukeimen. Veröffentlichungen: Mitbestimmung bei Konfliktsituationen, Frankfurt am Main 1973. Bewältigung von Aggressionen, Frankfurt am Main 1979. Wertekrise, Norderstedt 2003.
EAN: 9783833007385
ISBN: 3833007389
Untertitel: Ursachen Lösungen Blitz - Gedanken. Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: August 2003
Seitenanzahl: 188 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben