HUDU

Farbe bekennen


€ 19,99
 
gebunden
Sofort lieferbar
März 2007

Beschreibung

Beschreibung

Walter Womacka hat, im 80. Lebensjahr stehend, seine Erinnerungen zu Papier gebracht. Er gehört zu jenen Künstlern, die bescheiden hinter ihr Werk zurücktreten. Das ehrt sie. Aber damit laufen die Stillen auch Gefahr, kaum mehr wahrgenommen zu werden zwischen den sich in die Medien drängenden Marktschreiern. Womacka ist nicht nur ein schweigsamer, produktiver Maler. Er hat auch zwanzig Jahre die Kunsthochschule in Berlin-Weißensee geleitet und Generationen von Künstlern auf ihren Weg gebracht. Er war zudem jahrzehntelang Vizepräsident des Verbandes Bildender Künstler der DDR und ein Mann, dessen Nähe Walter Ulbricht suchte. Kunstliebhaber in aller Welt stört das wenig. Die autobiographischen Erinnerungen dieses bedeutenden Künstlers sind auch ein einzigartiges Geschichtenbuch, in dem die Großen dieser Welt ebenso vorkommen wie manche Kleingeister, die sich zu allen Zeiten finden.

Portrait

Walter Womacka, geboren 1925 im sudetendeutschen Obergeorgenthal bei Brüx, heute Most. Er lernt und studiert in Teplitz, Braunschweig, Weimar und Dresden. 'Von 1953 bis 1988 lehrt er an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, davon die meiste Zeit als Rektor. Die Großen seiner Zeit verkehren mit ihm, manchen porträtiert er auch. Er bereist viele Länder, holt sich Anregungen, trifft Künstlerkollegen, hat internationale Ausstellungen.
EAN: 9783360012579
ISBN: 3360012577
Untertitel: Erinnerungen eines Malers. 2. , Aufl. 200 teils farbige Abbildungen.
Verlag: Das Neue Berlin
Erscheinungsdatum: März 2007
Seitenanzahl: 319 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben