HUDU

Von Karl Mannheim zur DDR-Soziologie


€ 29,70
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juni 2005

Beschreibung

Beschreibung

Das Thema ¿Generation¿ gewinnt in der sozialwissenschaftlichen Forschung an Bedeutung. Neben dem Aspekt der demographischen Entwicklung ist es auch aus historischem Gesichtswinkel interessant hinsichtlich der Beziehungen zwischen den Generationen im Proze¿der deutschen Wiedervereinigung sowie der Transformation in Mittel- und Osteuropa.
Mit ihrer Studie Von Karl Mannheim zur DDR-Soziologie - Generationendynamik in der Wissenschaft liefert die Autorin einen ausgezeichneten Beitrag.
Sie pr¿ntiert einen R¿ckblick auf die DDR aus generationssoziologischer Perspektive am Beispiel der Lehrer-Sch¿ler-Beziehungen im Hochschulbereich (Fach: Soziologie). Dabei zeigt sie die Generationen nicht nur als aufeinanderfolgend, sondern wie sich im Verlauf ihrer Interaktion oder - um mit Karl Mannheim zu sprechen - aus bestimmten Konstellationen der Lagerung, Gesellschaft wandelt. Das Ende der DDR kann so auch aus dem Zerfall der Generationenordnung erkl¿ werden.
Die empirische Basis bildet eine fundierte Analyse der DDR-Sozio- logie. Deren Gr¿ndergeneration ist zugleich die Lehrer/innengeneration f¿r die ¿Kinder der DDR¿. Aus der Rekonstruktion der Beziehungen der J¿ngeren zu den Lehrern durch qualitative Interviews werden drei Generationsgestalten der Sch¿ler aufgedeckt. Dabei werden Unterschiede der Erfahrungsr¿e, aber auch ¿bergreifende Denkmuster analysiert und gezeigt, dass die Generationstypik in ein mehrdimensionales Geflecht eingebettet ist, in dem der Geschlechtstypik eine wichtige Bedeutung zukommt.
Der Band enth¿ einen umfangreichen Literatur¿berblick und viele Anregungen f¿r Sozialwissenschaftler unterschiedlicher Interessen (Karl Mannheim, Wissenschaftsgeschichte und -soziologie, Geschichte der Soziologie, DDR-Geschichte, Generationen- und Geschlechterforschung, Biographieforschung.

Mit der "No-November"- Radierung 1989 von Reinhard Minkewitz

Portrait

PD Dr. Vera Sparschuh ist Soziologin. Ihre wissenschaftshistorischen und -soziologischen Studien erstrecken sich über die DDR-Geschichte hinaus auf den osteuropäischen Raum. Zur Zeit lehrt sie am Osteuropainstitut der Freien Universität Berlin.
EAN: 9783896220721
ISBN: 3896220721
Untertitel: Generationendynamik in der Wissenschaft. 'Beiträge zur Osteuropaforschung'. 1 schwarz-weiße Abbildungen.
Verlag: Kraemer Dr. R.
Erscheinungsdatum: Juni 2005
Seitenanzahl: 149 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben