HUDU

Zürich, du mein blaues Wunder


€ 52,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
September 2004

Beschreibung

Beschreibung

Hier hat im 13. Jahrhundert Ratsherr Manesse Minnelieder gesammelt, hier wurden im 18. Jahrhundert Fantasie und Intuition gegen den regelversessenen Leipziger Professor Gottsched verteidigt, von hier aus belieferte Pfarrer Lavater Goethe & Co. mit sturmunddrängerischen Genietheorien, hier dichtete im 19. Jahrhundert das junge Deutschland an der Zensur vorbei, hier lebten und schrieben einheimische, zugezogene und aus anderen Ländern vertriebene Schriftsteller von Georg Herwegh über Elias Canetti bis Max Frisch, von Salomon Gessner über Georg Büchner und Robert Walser bis Ingeborg Bachmann, von Johanna Spyri über Gottfried Keller bis James Joyce und Alfred Döblin. Sieben thematische Streifzüge erschliessen Zürich als europäische Literaturstadt: Sie laden ein, das "Schlachtfeld" des Literaturbetriebs zu besichtigen, den vielfältigen Spuren der Familie Mann nachzugehen, Begegnungsorte berühmter Liebespaare, Schauplätze von Kinderliteratur oder Zufluchtsorte von Emigranten aufzusuchen.

Pressestimmen

"Ein bisschen kalauernd kann man jedem literarisch interessierten Leser sein blaues Wunder Versprechen: Das Buch ist eine ungeheure Fundgrube an Namen, Daten, Fakten, Zitaten und Anekdoten, überdies generös illustriert. (&) Ein gutes Verweissystem schliesst das Getrennte immer wieder zusammen und jagt den interessierten Leser bald lustvoll kreuz und quer durch das ganze Buch. (...) Das Ergebnis ist imponierend; es gibt wohl keinen Literaturkenner in der Stadt, der nicht auf etliche unbekannte Namen oder Tatsachen stossen würde." Tages-Anzeiger
EAN: 9783857914478
ISBN: 3857914475
Untertitel: Literarische Streifzüge durch eine europäische Kulturstadt. Zahlreiche Abbildungen.
Verlag: Limmat Verlag
Erscheinungsdatum: September 2004
Seitenanzahl: 485 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben