HUDU

BERGeLEBEN


€ 46,70
 
gebunden
Sofort lieferbar
Dezember 2014

Beschreibung

Beschreibung

Moderne Seilbahnstationen auf den höchsten Gipfeln, Kunstschneeherstellung auf den schwindenden Gletschern, Wellnessanlagen, gefüllt mit dem Wasser aus dem Berginneren, und Freizeitparks in den Talebenen: Die touristischen Projekte in den Alpentälern suggerieren Fortschritt und eine Neuschöpfung angeblich besserer Lebensbedingungen. Der analytische Blick durch die Brille der Kritischen Patriarchatstheorie lässt erkennen, dass dabei für einen historischen Moment und den Profit einiger weniger die Zukunft der Bergnatur und der Menschen brutal aufs Spiel gesetzt wird. Die konkreten Beispiele aus dem Tiroler Ötztal zeigen: Die gegenwärtige Zivilisation ist nicht nur weltweit, sondern auch vor unserer Haustür dabei, unseren Lebensraum zu vernichten. Was kann getan werden, um das Bergleben nicht irreversibel zugrunde gehen zu lassen?

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: Kunstschnee-Herstellung am Gletscher als patriarchal-alchemistische Schöpfung aus Zerstörung - Eroberte, besetzte und bebaute Gipfel - Rohstoffe aus dem Berginneren für die kapitalistische Verwertung - Künstliche Freizeitwelt im Tal - Spurensuche in der Vergangenheit für einen zukunftsfähigen Naturumgang.

Portrait

Ursula Scheiber studierte Politikwissenschaft in Innsbruck und Santiago de Compostela (Spanien). Die promovierte Politologin ist außerdem geprüfte Bergwanderführerin.
EAN: 9783631651575
ISBN: 3631651570
Untertitel: Naturzerstörung - Der Alptraum der Alpen. Eine Kritik des Tourismus im Tiroler Ötztal. 'Beiträge zur Dissidenz'.
Verlag: Lang, Peter GmbH
Erscheinungsdatum: Dezember 2014
Seitenanzahl: 368 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben