HUDU

Mängelansprüche nach VOB und BGB


€ 54,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juni 2004

Beschreibung

Beschreibung

Nach dem Schuldrechtmodernisierungsgesetz und der VOB 2002 ist der Begriff "Mängelanspruch" in anderem Kontext zu betrachten. Die Autoren beschreiben die Grundlagen nach altem und neuem Recht. Die Zusammenhänge zwischen BGB und VOB werden in einer einmalig guten didaktischen Form dargestellt. Viele Fallbeispiele und Urteile zeigen den sofortigen Bezug zur Praxis.

Inhaltsverzeichnis

Teil I: Einführung und Rechtsgrundlagen

Die Schuldrechtsreform 2002 - Rechtsbeziehung der am Bau Beteiligten - Dienst- und Werkvertragsrecht - Die VOB/B - Anwendungsbereich des neuen Rechts - Formularverträge

Teil II: Mängelansprüche nach BGB - Werkvertragsrecht

Einleitung - Der Baumangel nach altem BGB-Werkvertragsrecht - Der Baumangel nach In-Kraft-Treten des Schuldrechtsmodernisierungsgesetzes - Die Beweislastverteilung für Baumängel - Auswirkung der neuen Mängeldefinition des § 633 BGB (Sach- und Rechtsmangel) auf § 13 Nr.1 VOB/B - § 633 BGB (Sach- und Rechtsmangel) - § 634 BGB (Rechte des Bestellers bei Mängeln) - § 634a BGB (Verjährung der Mängelansprüche) - § 635 BGB (Nacherfüllung) - § 636 BGB (Besondere Bestimmungen für Rücktritt und Schadensersatz) - § 637 BGB (Selbstvornahme) - § 638 BGB (Minderung)

Teil III: Mängelansprüche nach VOB Teil B

Mangelhafte Leistung als allgemeine Voraussetzung für Mängelansprüche - Mängelursachen aus dem Verantwortungsbereich des Auftraggebers - Mängelansprüche sowohl vor wie nach der Abnahme - Verjährungsprobleme

Teil IV: Wirksame und unwirksame Vertragsklauseln

Prüfliste für Bauvertragsbedingungen - Äußere Form der Bedingung - Aufdrucke auf Rechnungsformularen - Einklang mit dem AGB-Gesetz - Unterschiede im Geschäftsverkehr - Kenntnis der umseitig abgedruckten Vertragsbedingungen - Unwirksame vorstehende Bedingungen - Reihenfolge der Bedingungen

Anhang

Änderungen der VOB/B 2002 - §§ 305-310 BGB Allgemeine Geschäftsbedingungen

Portrait

Prof. Dr. jur. Thomas Ax, Maître en Droit (Paris x-Nanterre) ist
Rechtsanwalt in der Kanzlei Ax-Schneider & Kollegen, Neckargemünd und
Professor für Baurecht am Fachbereich Architektur und Bauwesen der FH
Karlsruhe- Hochschule für Technik. Er ist Gründer der Kanzlei und Leiter
des Instituts für deutsches und internationales Vergaberecht.
Dipl. Ing. (FH) Daniel Heiduk ist Bauingenieur mit umfassenden Erfahrungen im Bereich bauvertraglicher Problemstellungen.
EAN: 9783528017637
ISBN: 3528017635
Untertitel: Erkennen und erfolgreich durchsetzen. 2004. Auflage. Book.
Verlag: Vieweg+Teubner Verlag
Erscheinungsdatum: Juni 2004
Seitenanzahl: 252 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben